Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Fest mit Stadionatmosphäre
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Fest mit Stadionatmosphäre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 28.06.2018
Bei den Trachtentanzvorführungen kommt unter den Besuchern Erntefeststimmung auf. Quelle: bus
Anzeige
Stadthagen

 Die von Ortsbürgermeister Dieter Wilharm-Lohmann hoch oben auf dem Turmgerüst per Posaunen-Hymne eröffnete Veranstaltung bot Abwechslung in Hülle und Fülle. „Und auch mit der Besucherresonanz und dem Wetter können wir sehr zufrieden sein“, so Pastor Ulrich Hinz.

Das von kräftigem Wind und anfangs einigen wenigen Regentröpfchen begleitete Fest war auf die Beine gestellt worden, um einen Teil der Kosten der Turmsanierung einzuspielen. Diese wird derzeit mit rund 600.000 Euro kalkuliert. „Also wollen wir uns um die Bereitstellung von rund 60 000 Euro zur Erhaltung des weithin sichtbaren Wahrzeichens kümmern“, erläuterte Hinz.

Rund um das marode Gemäuer erlebten die Besucher zur Halbzeit des Bauprojekts ein von zahlreichen Helfern und örtlichen Vereinigungen gestaltetes, überaus abwechslungsreiches Programm. Ohrenschmaus steuerten Schalmeienkapelle, Spielmannszug und Posaunenchor bei, Augenschmaus lieferten Tanzvorführungen von Dorfjugend und Trachtengruppe samt Nachwuchs.

„Kirchturmschluck“ und Torte

Um die jungen Gäste kümmerten sich die Nachwuchsabteilungen der Wehr Meinsen-Warber-Achum und die Besatzung des Spielmobils. Zudem konnten die Mädchen und Jungen an einer Kirchenrallye teilnehmen, bei der unter anderem die Zahl der Glühbirnen im Kronleuchter des Gotteshauses zu ermitteln war.

Im Kirchturm-Shop stand außer Basteleien und Kunsthandwerklichem auch „Kirchturmschluck“ in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zur Auswahl. Regen Zuspruchs erfreute sich am Nachmittag das prächtig bestückte Torten- und Kuchenbüfett. Dort wie an den anderen Verpflegungs- und Getränkeständen standen statt der sonst üblichen Kassen Spendenbehälter zur Begleichung des Erworbenen zur Verfügung. „Jeder kann bezahlen, was ihm das Gebotene wert ist“, legte Hinz dar.

Zu den weiteren Attraktionen zählten Turmbesichtigungen, ein Gottesdienst mit Überraschungen und die Übertragung des WM-Fußballspiels Deutschland gegen Schweden auf einer Großbildleinwand. Die Nachfrage nach den Fahrten mit dem Aufzug auf die 35 Meter hohe oberste Ebene des Baugerüstes führte am Fuß des Gotteshauses phasenweise zu langen Warteschlangen.

Erntefeststimmung bei Trachtentänzen

Im Gottesdienst verblüffte die Formation „joy4you“ mit einem bunten Mix aus Pop- und Rockstücken sowie mit kirchlichen Songs. Und dass die bis zur letzten Minute der Nachspielzeit spannende Weltmeisterschaftsbegegnung schlussendlich einen aus heimischer Sicht formidablen Ausgang nahm, tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Der 2:1-Sieg des deutschen Teams gegen Schweden sorgte dafür, dass das Kirchturmfest zusätzlich zu Erntefeststimmung (während der Trachtentänze) und Fernwehmomenten (beim Ausblick vom Turm) auch über Stadionatmosphäre verfügte. Bleibt anzumerken, dass nicht nur ein Dorf, sondern sehr viele Bewohner der zum Kirchspiel zählenden Ortschaften Meinsen-Warber und Rusbend sowie zahlreiche auswärtige Gäste zum Gelingen des Festes beitrugen. bus

Anzeige