Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr lässt es richtig krachen

Floriansfest als Wild-West-Party gefeiert Feuerwehr lässt es richtig krachen

Wenn die Feuerwehr feiert, dann lässt sie es richtig krachen. Das bereits traditionelle Floriansfest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wild-West-Party“.

Voriger Artikel
Schock-Ende für Tolter-Umzug
Nächster Artikel
Drei Bewerbungen für den Ortsrat

Ortsbrandmeister Thomas Reichelt (rechts) und Stellvertreter Matthias Lossie sind zufrieden mit dem Programm des Floriansfestes.

Quelle: möh

BUCHHOLZ. Damit auch viele Cowboys, Cowgirls und Indianer kommen, verspricht die Wehr jedem Gast, der im Westernoutfit erscheint, ein Freigetränk. Geplant ist die Veranstaltung für Sonnabend, 20. August, ab 15 Uhr im und am Schützenhaus. Die beiden Chefs der Feuerwehr, Ortsbrandmeister Thomas Reichelt und sein Stellvertreter Matthias Lossie, würden sich sehr freuen, wenn das vorbereitete Programm auf besonderes Interesse stößt. In den vergangenen Jahren sei beim Floriansfest immer „die Hölle los gewesen“, so Reichelt.

Das Programm beginnt am 20. August bereits um 15 Uhr. Es gibt nicht nur Kaffee und Kuchen, auf die Besucher warten auch noch ein Straßenflohmarkt und ein zünftiges Hufeisenwerfen. Komplettiert wird das Angebot von einem Bogenschießen, Line-Dance-Vorführungen, einem Line-Dance-Workshop und Live-Country-Musik.

Wer länger auf dem Festplatz verweilt, bekommt natürlich Hunger. Ab 17 Uhr wartet „Kuddels Imbiss“ mit „Westernfood“ vom Grill auf, wie Lossie hervorhebt. Im Saloon werden unter anderem Cocktails und Longdrinks serviert. Auf die Gäste wartet auch wieder eine große Tombola. Außer dem Hauptgewinn, einem Reisegutschein, warten viele weitere attraktive Preise. Die Preisverleihung findet ab 19 Uhr statt. Um 20.30 Uhr beginnt eine Tanzparty, bei der ein Discjockey für entsprechende Musik sorgen wird.

Die Feuerwehr macht mit dem Flyer, der auf das Florianfest hinweist, auch Werbung in eigener Sache. In der Gemeinde gibt es seit mehr als 80 Jahren aktiven Feuerwehrdienst und -schutz. Die Frauen und Männer treffen sich an jedem zweiten Mittwoch ab 19 Uhr zum Übungsabend im und am Gerätehaus, um sich für die anstehenden Aufgaben weiterzubilden. Dazu gehören Brandbekämpfung, Menschenrettung oder Hilfen in anderen Notlagen. Der Ortsbrandmeister: „Wir sind in der Regel 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr im Einsatz“. Dabei arbeite die Feuerwehr ehrenamtlich, ergänzt Lossie. Wer Lust hat, Menschen zu helfen, mitzumachen, sollte sich bei Thomas Reichelt, Telefon (0171) 4488259, oder Matthias Lossie, Telefon (0177) 5729115, melden. möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr