Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Förderverein legt 600 Euro drauf

Meinsen / Jahresversammlung Förderverein legt 600 Euro drauf

Gudrun Vauth bleibt weitere zwei Jahre Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Meinsen. Einen Wechsel hat es im Stellvertreteramt gegeben, wo Bianca Zuschlag die Nachfolge von Simone Rösener antrat. Für die Finanzen zeichnet wie bisher Rainer Lahode verantwortlich. 

Voriger Artikel
Seltene Steine in einer Welt aus Stein
Nächster Artikel
Politisches Versprechen in die Tat umgesetzt

Vorsitzende Gudrun Vauth (r.) und Kassierer Rainer Lahode nehmen Schulleiterin Ingrid Schultz in die Mitte.

Quelle: bus

Meinsen. Meinsen (bus). Abwechslungsreicher als die allesamt einstimmig gefällten Wahlentscheidungen gestalteten sich die Beratungen des Haushaltplans 2012. Der Verein hatte in den zurückliegenden Jahren gut gewirtschaftet und von zahlreichen Spenden profitiert. Außerplanmäßige Zuwendungen waren von der Volksbank in Schaumburg (500 Euro), den „Maiklängen“ (300 Euro), dem Weihnachtsmarkt (200), dem Straßeneinweihungsfest in Warber (150) und dem Ortsrat (62) gekommen.

 Im Verlauf der Erörterungen meldeten Schulleiterin Ingrid Schultz und andere Vereinsmitglieder zusätzliche Wünsche zu den vorstandsintern gefassten Vorschlägen an. Der Vorstand hatte sein Hauptaugenmerk auf die Fortsetzung der Unterstützung des Projekts „Klasse 2000“ und Zuschüsse zu Klassenfahrten sowie den Kauf von Bällen und Ersatzteilen für die schuleigenen Tischfußballgeräte gelegt. Zudem standen Rücklagen von 500 Euro (zweckgebunden für Vorhaben im Zusammenhang mit Solar-Energie) und 1000 Euro (für ein für Sommer 2013 vorgesehenes Gastspiel vom Mitmachzirkus „Zippolino“) in den Planungen – was rund 2600 Euro ausmachte.

 Die Zusatzvorschläge betrafen finanzielle Beihilfen zum Frühstück beim für den 14. März geplanten Projekttag „Spiel und Sport“ und den Kauf von einheitlichen Sporttrikots. Darüber hinaus wurde überlegt, Geld für die Verschönerung der Klassenräume und den Erwerb eines kleinen Holzhauses zur Verfügung zu stellen. Das Haus soll der Aufbewahrung der Außenspielgeräte dienen. „Ein Teil davon steht derzeit in meinem Büro, andere Geräte werden in der Pausenhalle aufbewahrt, Stelzen stehen in den Klassenräumen“, erläuterte Schulleiterin Schultz den Ist-Zustand. Letztlich kam Vauth auf eine Summe von rund 3200 Euro, mit denen die 65 Vereinsmitglieder den zurzeit 74 Mädchen und Jungen der Grundschule unter die Arme greifen wollen. „Das ist ja ein bisschen wie Weihnachten“, so Lahode.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg