Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Freundlich sein – und konsequent
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Freundlich sein – und konsequent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.07.2013
Udo Schnittker
Anzeige
Achum

Vielleicht wegen dieses doch recht speziellen Themas war die Besucherzahl um einiges geringer als bei vorherigen Informationsveranstaltungen des Vereins. Diejenigen aber, die sich für die Historie der Feldjäger und deren heutige Aufgaben interessieren, erlebten ein durchaus kurzweiliges Referat.

 „Das Helfen steht bei uns im Mittelpunkt – und zwar freundlich und, wenn es sein muss, konsequent“, umschrieb Udo Schnittker, Kommandeur des in der Scharnhorst-Kaserne in Bothfeld ansässigen Feldjägerkommandos der Bundeswehr, die Arbeit der Militärpolizei. Wobei die Anlehnung an den von den zivilen Kollegen bekannten „Dein Freund und Helfer“-Slogan kein Zufall war. Denn wie bei der Polizei gehören bei den Feldjägern inzwischen Ordnungs- und Verkehrsdienste – im militärischen Bereich –, Sicherheitsaufgaben wie der Schutz hochrangiger Staatsgäste nebst „Raum- und Objektschutz“ sowie Ermittlungen bei etwa Unfällen zu den Kernaufgaben. Das Leistungsniveau sei dabei so hoch, dass mittlerweile sogar zivile Polizisten bei der ebenfalls über gepanzerte Fahrzeuge verfügenden Militärpolizei fortgebildet werden.

 Innerhalb der Bevölkerung sei das Bild der Feldjäger indes immer noch durch die Zug- und Bahnhofsstreifen geprägt, die in den 1980-er Jahren quasi als „bewaffnete Schülerlotsen“ für Ordnung gesorgt haben, wenn die seinerzeit zahlreichen Grundwehrdienstleistenden ins Wochenende gefahren waren, räumte Schnittker ein. Zur Historie war ferner zu erfahren, dass das erste „Feldjäger-Korps“ von Friedrich II. im Jahr 1741 gegründet worden war und noch aus echten Jägern bestanden hatte, da sich diese in den Wäldern sehr gut auskannten. wk

Anzeige