Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
In Bückeburgs Norden wachsen zwei Windräder

Cammer In Bückeburgs Norden wachsen zwei Windräder

In Cammer ist mit der Errichtung von zwei Windkraftanlagen begonnen worden. Das erste der beiden knapp 100 Meter hohen Windräder war Anfang der Woche nachts auf vier Tiefladern in den Cammeruner Norden transportiert worden.

Voriger Artikel
3500 Euro teure „Hügelrutsche“ wird „eingeweiht“
Nächster Artikel
Luftbild von Scheie zum Abschied

Der Aufbau der beiden Windräder in Cammer hat begonnen.

Quelle: bus

Cammer. Vor Ort bugsierten zwei riesige Schwerlastkräne die Einzelteile in die Höhe.

 Der Bau der Anlage hatte sich in den zurückliegenden Wochen verzögert, weil der aufgeweichte Boden rund um die Baustelle keine ausreichende Tragfähigkeit aufwies. Jetzt sorgen mächtige Stahlplatten auf den unbefestigten Zufahrtswegen für die notwendige Festigkeit. Bauherr Hermann Kempf ging davon aus, dass die Errichtung wie vorgesehen über die Bühne gehen kann. Der Windkraftpark sollte ursprünglich rund 2000 Haushalte mit Strom versorgen und rund 3,5 Millionen Euro kosten. Alles in allem sind die Masten 99,5 Meter hoch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg