Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Politisches Versprechen in die Tat umgesetzt
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Politisches Versprechen in die Tat umgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 09.03.2012
Anzeige
Scheie

Scheie (bus). Die offizielle Übergabe der Schlüssel durch Bürgermeister Reiner Brombach an die Ortsbrandmeister Heiko Fernholz (Scheie) und Reiner Weßling (Evesen) hatte allerhand Prominenz den Weg in den Bückeburger Norden finden lassen.

 Außer Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote und Stadtbrandmeister Marko Bruckmann zählten die Ortsbürgermeister Friedrich Meyer (Scheie) und Horst Schwarze (Evesen) sowie etliche Vertreter von Rat und Verwaltung zu den Teilnehmern des Zeremoniells. „Schön, dass wir es haben“, meinte Fernholz mit Blick auf das mitsamt Spezialausstattung rund 40000 Euro teure Fahrzeug und dessen „Zwilling“. „Entscheidend ist aber, was wir daraus machen.“ Es werde die Feuerwehrleute in den bevorstehenden Jahren nicht nur bei Transport-, sondern auch bei Logistikaufgaben und im taktischen Bereich unterstützen, gab Weßling zu verstehen.

 „Heute soll das in die Tat umgesetzt werden, was wir auf den Jahresversammlungen immer versprechen“, merkte Brombach an. Dort werde stets betont, dass es das Anliegen der Stadt sei, die Feuerwehren mit jenen Gegenständen auszurüsten, die sie in den Stand versetzen, ihre Einsätze als gut ausgebildete Truppe möglichst optimal zu gestalten. „Die aktuelle Kassenlage hat uns nicht davon abgehalten, diese Fahrzeuge im sicheren Wissen zu beschaffen, dass sie bei Ihnen in guten Händen sind und dass Sie sie dringend benötigen“, sagte der Bürgermeister. Und zwar nicht nur im aktiven Bereich sondern insbesondere auch im Bereich der Kinder- und Jugendfeuerwehren. „Wir wünschen Ihnen, dass Sie mit diesen Fahrzeugen ihre Aufgaben weiterhin so bestmöglich erfüllen können, wie Sie das in der Vergangenheit getan haben.“

Anzeige