Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Röcke macht alles richtig

Kinderfeuerwehr Röcke macht alles richtig

„Wasser marsch!“ und „Wasser halt!“ hat es jetzt bei der Kinderfeuerwehr Röcke geheißen. Zwölf junge Brandschützer nahmen an der mehrstufigen „Flori“-Prüfung teil – und haben bestanden.

Voriger Artikel
Ein Hirsch als Haustier
Nächster Artikel
Tag der Bundeswehr erwartet 60.000 Besucher

 Die Knirpse der Kinderfeuerwehr Röcke freuen sich über ihre „Flori“-Plaketten. mig

Bückeburg. Die Abnahme der „Floris“ ist ein Glanzlicht im Leben eines jungen Feuerwehrmitglieds. Die Jungen und Mädchen haben gelernt, gemacht und getan – und dürfen jetzt endlich zeigen, was sie können. Und das ist ganz schön viel, wie sich nun am Gerätehaus der Feuerwehr Röcke zeigte. Zwei Stunden lang mussten unterschiedliche Aufgaben bewältigt werden – von der Theorie bis hin zur Praxis.

 Unter anderem wurde geprüft, ob die Teilnehmer mit Streichhölzern umgehen können und ob sie Kenntnisse in Erster Hilfe haben. Ebenfalls auf dem Programm standen ein Löschangriff und die Zusammenarbeit im Team. Das ist aber nur ein kleiner Teil dessen, was die Steppkes im Verlauf der vergangenen Monate und Jahre gelernt haben. „Wir wollen die Kinder im Umgang mit Feuer sensibilisieren und ihnen die Grundlagen der Brandbekämpfung beibringen“, sagt Kinderfeuerwehrwart Manuel Steckel.

 Für die Kinderfeuerwehr Röcke war es übrigens die erste „Flori“-Abnahme in ihrer Geschichte. Vor drei Jahren ist die Gruppe gegründet worden – aktuell gibt es 15 Mitglieder. Während andernorts die ersten Kinderfeuerwehren schon wieder schließen müssen, ist man in Röcke durchaus zufrieden. „Wir haben immer eine gute Resonanz gehabt“, sagt Steckel.

 Was auch ihn stört: dass die Kinder heute immer weniger Freizeit haben. „Die Schule nimmt einen großen Raum ein“, gibt der Kinderfeuerwehrwart zu bedenken. Umso wichtiger sei es, die Kinder möglichst früh abzuholen. Denn nur so ist es möglich, die Reihen der Feuerwehr immer wieder mit frischen, jungen Kräften aufzufüllen.

 Für Steckel ist das ein Ansporn, das Programm interessant zu halten: hier eine Übernachtung, da ein Ausflug. „Bei uns ist immer was los.“ In diesem Jahr sei der Kalender vollgepackt. Der Erfolg der Absolventen wurde mit Grillwurst und Brause gefeiert. Ein großer Tag für die frisch gebackenen „Floris“ – und ihre stolzen Eltern. mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg