Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Schlagzeilen im positiven Sinn
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Schlagzeilen im positiven Sinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.01.2017
Das Neubaugebiet „Am Bergdorfer Weg“ erlebt derzeit eine rege Bautätigkeit. Quelle: bus
Anzeige
Bergdorf

Die Kameraden hatten zweimal Grund zu feiern. Im Februar wurde ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF), im Oktober ein Mannschaftstransportwagen (MTW) offiziell in Dienst gestellt. Das MLF, das ein anno 1987 beschafftes Tragkraftspritzenfahrzeug ersetzte, repräsentiert einen Gesamtgegenwert von rund 160 000 Euro, der MTW kostete rund 35 000 Euro.

Wertschätzung der Arbeit

Bei der Indienststellung des MLF hatte Ortsbrandmeister Andreas Buth herausgestellt, dass das Fahrzeug nicht benötigt werde, um einem Hobby nachzugehen. „Wir verstehen das nicht als Geschenk, sondern als Wertschätzung unserer Arbeit und als Zeichen der Verpflichtung“, erläuterte Buth. Während der Übergabe des MTW hob Bürgermeister Reiner Brombach dessen Notwendigkeit hervor. „Insbesondere weil wir viele Menschen, etwa im Nachwuchsbereich der Kinder- und Jugendfeuerwehren, befördern müssen, die zum Teil noch keinen Führerschein besitzen“, erklärte das Stadtoberhaupt.

„Jetzt sind wir gut ausgestattet“, lautet die aktuelle Einschätzung Vogels, der im Zusammenhang mit den Blauröcken auf die erfreuliche Wiederbelebung der Nachwuchsabteilung aufmerksam macht. Im Laufe dieses Jahres soll gemeinsam mit der Feuerwehr eine weitere Werbeaktion, diesmal mit Schwerpunkt Baugebiet „Am Bergdorfer Weg“, organisiert werden.

Platz für mehr als 30 Baugrundstücke

Dem gemeinsam von den Immobilienabteilungen der Volksbank in Schaumburg und der Sparkasse Schaumburg unter dem Motto „Ihre neue Adresse in großartiger Lage“ vermarkteten Neubau-Areal kommt im Rückblick des Ortsvorstehers ebenfalls eine Sonderstellung zu. Der westlich der Straße Am Eichholz gelegene Bereich bietet auf knapp 29 000 Quadratmetern Platz für mehr als 30 Baugrundstücke. Auf etwa der Hälfte der Fläche sind mittlerweile Häuser errichtet worden. „Das ging in Windeseile“, berichtet Vogel.

Eingedenk des großen Interesses und mit Blick auf das in Vehlen stehende Gesamtklinikum Schaumburg verfolgt der Ortsvorsteher langfristig das Ziel, nochmals 30 Neubauplätze auszuweisen. „Es besteht immer noch großer Bedarf, bei uns sind keinerlei Leerstände zu verzeichnen – und zum Verkauf stehende Häuser finden binnen kürzester Zeit einen Käufer“, hat der 64-Jährige beobachtet.

"Querungshilfe" erneut auf die Tagesordnung

Um den Kindern der Bauherren einen möglichst sicheren Schulweg zu garantieren, will Vogel das Thema „Querungshilfe“ erneut auf die Tagesordnung setzen. In dieser Beziehung sei insbesondere der Bereich Hermannstraße/Bergdorfer Straße in den Blick zu nehmen. Des Weiteren regt der Ortsvorsteher die Bestückung der alten Straßenlaternen mit zeitgemäßen LED-Leuchtmitteln an. Darüber hinaus will er sich für die Ausschilderung der Harrl-Straße als Tempo-30-Zone im Abschnitt des Waldschlösschen-Parkplatzes starkmachen.

Mit etwas Sorge betrachtet Vogel die Entwicklung des örtlichen Seniorentreffpunktes. Ob die einmal pro Monat im Feuerwehrhaus zusammenkommende Runde über den März hinaus Bestand haben wird, erscheint derzeit ungewiss. „Ich fände es schade, wenn das Angebot auslaufen würde“, gibt der Ortsvorsteher zu Protokoll.

Der Bergdorfer Schnatgang ist für Sonnabend, 25. Februar, vorgesehen. Die um 13 Uhr beginnende Ortsbesichtigung wird in diesem Jahr unter anderem am Schießstand im Harrl Station machen. bus

Anzeige