Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Seit 50 Jahren am Ball

Jahresversammlung Seit 50 Jahren am Ball

Die Jahresversammlung der Feuerwehr Bergdorf ist unter anderem durch die Vorfreude auf zwei neue Fahrzeuge bestimmt worden. In der zweiten Jahreshälfte soll die Wehr sowohl ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) als auch einen Mannschaftstransportwagen (MTW) in Empfang nehmen können. „Auf die beiden Neubeschaffungen können wir uns richtig freuen“, fasste Ortsbrandmeister Andreas Buth die Stimmung im Kreis der aktuell 242 Mitglieder zählenden Truppe zusammen.

Voriger Artikel
Positives von „unseren Flüchtlingen“
Nächster Artikel
Viel Nebel und Gerede um Edathy

Rolf Drinkuth (von links), Herbert Presser und Heinrich Fieker gehören der Bergdorfer Wehr seit jeweils 50 Jahren an.

Quelle: bus

Bergdorf. „Die Mitgliedergewinnung für unsere Jugendfeuerwehr steht in diesem Jahr ebenfalls ganz oben auf der Tagesordnung“, verdeutlichte der Ortsbrandmeister. Die Nachwuchsabteilung sei keineswegs am Ende, sondern stehe vor einem Neuanfang. Und für diesen zeichneten sich, unter anderem durch das neue Baugebiet „Am Bergdorfer Wege“, durchaus gute Chancen ab.
Die Jugendabteilung hatte im vergangenen Herbst ihren Dienst unterbrochen. Der Neuanfang soll mit Jan-Hendrik Hansch als Jugendfeuerwehrwart und Fabian Schlusche als Stellvertreter gelingen. Die bisherige Jugendwartin Magdalena Vogel steht wegen ihrer Schwangerschaft nicht mehr zur Verfügung und wurde während der Versammlung offiziell verabschiedet. „Wir planen umfangreiche Werbemaßnahmen, die in erster Linie der Jugenfeuerdwehr auf die Beine helfen, aber auch unseren anderen Abteilungen Mitglieder zuführen sollen“, kündigte Buth an.
Für die Bewältigung der anstehenden Aufgaben steht ihm neben seinem einstimmig im Amt bestätigten Stellvertreter Stephan Schulze ein breit aufgestelltes Ortskommando zur Verfügung: Mark Drinkuth wurde zum Gerätewart bestimmt, Ramon Fieker zum Atemschutzbeauftragten ernannt, Benjamin Möller als Zeugwart bestimmt, Stefan Schöttelndreier zum Sicherheitsbeauftragten ernannt, Dirk Thiem als Schriftführer und Stefan Buth als stellvertretender Schriftführer bestätigt. Mark Drinkuth wurde zum Gruppenführer, Ramon Fieker zum stellvertretenden Gruppenführer bestellt.
Unter dem Tagesordnungspunkt „erfolgreiche Lehrgangsbesuche“ erwähnte der Ortsbrandmeister die Leistungen von Christian Grube (Truppmann 1), Rainer Büsing, Florian Hansch, Jan-Hendrik Hansch, Benjamin Möller und Christian Grube (Absturzsicherung), Fabian Schlusche (Maschinist), Benjamin Möller (Gruppenführer Teil 2) und Stephan Schulze (Zugführer, Teil 1). Christian Grube wurde zum Feuerwehrmann, Jan-Hendrik Hansch zum Oberfeuerwehrmann und Benjamin Möller zum Löschmeister befördert.
In der Abteilung „Ehrungen“ hob Buth die Verdienste von Hubert Lauterbach hervor, der seit 60 Jahren der Feuerwehr angehört. Dieter Drinkuth, Rolf Drinkuth, Heinrich Fieker, Wilhelm Kuhlmann, Peter Offen und Herbert Presser wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft, Murat Akgün für 25 Jahre geehrt.

bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg