Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tag der Bundeswehr erwartet 60.000 Besucher

Programm am Flugplatz Tag der Bundeswehr erwartet 60.000 Besucher

Der Tag der Bundeswehr wird am Sonnabend, 11. Juni, in Achum gefeiert.

Voriger Artikel
Röcke macht alles richtig
Nächster Artikel
Mit 3,07 Promille gegen Zaun gefahren

Im September 2006 lockte der Tag der Heeresflieger mehrere Zehntausend Besucher auf das Areal des Achumer Flugplatzes.

Quelle: bus

Achum. Zehn Jahre nachdem die Bundeswehr im September 2006 das Areal der Schäfer-Kaserne mit dem Tag der Heeresflieger letztmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht hatte, steht damit erneut ein vergleichbares Großereignis auf dem Programm der mittlerweile als Internationales Hubschrauberausbildungszentrum firmierenden Heeresfliegerwaffenschule.

Erste Einblicke in die umfangreichen organisatorischen Planungen erhielten jetzt die Teilnehmer des Achumer Schnatgangs. „Wir erwarten an diesem Tag zwischen 8 und 17 Uhr bis zu 60000 Teilnehmer“, verdeutlichte Planungsgruppenmitglied Andreas Paul Schöniger die bemerkenswerten Dimensionen.

 Der Bundeswehrtag wird in diesem Jahr an insgesamt 16 Standorten gefeiert. Außer Bückeburg sind Bonn, München, Hamburg, Wilhelmshaven und Rostock mit von der Partie. Die Schätzung der großen Bückeburger Gästezahl basiert auf Erfahrungen des zurückliegenden Jahres, als der Tag von rund 250000 Menschen besucht und insbesondere auf den Flugplätzen Fritzlar (60000) und Manching (68000) ein enormer Andrang verzeichnet wurde.

Shuttle-Service geplant

Die Organisatoren kalkulieren mit bis zu 40000 Autos, etwa 100 Omnibussen sowie reichlich Motor- und Fahrrädern. Da das Gelände der Schäfer-Kaserne diese bei Weitem nicht fassen kann, sollen Parkplätze unter anderem bei Bauerngut und Neschen, auf der Fürstenwiese und dem Truppenübungsplatz Röcke sowie in den Ortschaften Warber und Gelldorf eingerichtet werden. Der Transport des Publikums erfolgt per Shuttle-Service über die für den normalen Verkehr gesperrte Achumer Straße. Eine zusätzliche Zufahrtsmöglichkeit wird durch die Öffnung des ehemaligen Nordtores geschaffen.

 Wie Schöniger darlegte, werden an den Eingängen Taschenkontrollen vorgenommen, alkoholische Getränke sind nicht erlaubt. Auf dem Flugplatz erwarten die Besucher elf Aktionsbereiche.

 Im Programm befinden sich Helikopterflüge ebenso wie Flugvorführungen und Fallschirmsprünge. Darüber hinaus können die Gäste gepanzerte Fahrzeuge und den Feuerwehrfuhrpark in Augenschein nehmen, sich einen Eindruck vom „Leben im Feld“ verschaffen und an einer Verlosung teilnehmen, in der Simultanflüge und Mitfahrten in einem geländegängigen Transportpanzer der „Fuchs“-Baureihe zu gewinnen sind.

Livebands und Showacts

 In einer etwa 1200 Sitzplätze bietenden Veranstaltungshalle werden das Heeresmusikkorps Kassel und das Blasorchester „Bückeburger Jäger“ spielen und Spitzensportler ein Unterhaltungsprogramm gestalten sowie Livebands und Showacts zu sehen sein. Zudem soll in der Halle die Verleihung der Flugscheine über die Bühne gehen.

 Im eigens eingerichteten VIP-Bereich wird außer lokaler und überregionaler Prominenz der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, Wolfgang Hellmich, erwartet. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen steht voraussichtlich nicht auf der Gästeliste. „Sie wird aber wahrscheinlich gegen Mittag per Videoschaltung in Achum zu erleben sein“, kündigte Schöniger an.  bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg