Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Unerlaubte Wasserentnahmen

Achum/Warber/Cammer / Gewässerschau Unerlaubte Wasserentnahmen

„Alles in bester Ordnung, bis auf ein paar Kleinigkeiten“ – das ist laut Hans-Jürgen Döring, Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises, das Ergebnis der Gewässerschau, die entlang des von Achum nach Cammer fließenden Teilstücks der Bückeburger Aue sowie dem Auekanal im Schaumburger Wald vorgenommen wurde.

Achum/Warber/Cammer (wk). Kontrolliert wurde etwa, ob das Abfließen des Wassers durch abgebrochene Äste der Ufervegetation und in den Bach geworfenen Unrat beeinträchtigt ist, oder ob es verbotene Einleitungen von häuslichen Abwässern oder Gülle gibt. Auch nach „Anlandungen“ von Sand oder anderen Bodenmaterialien in einer Kurve des Gewässers, die die Strömungsgeschwindigkeit erhöhen könnten, wurde geschaut.

Was diese gravierenden Punkte anbelangt, gab es jedoch, außer ein paar zu schneidenden Büschen am Ufer, nichts zu bemängeln.

Festgestellt wurden allerdings einige illegale Wasserentnahmestellen in Warber. Anwohner hatten dort ohne die erforderliche behördliche Genehmigung Pumpen installiert, um Wasser aus der Aue für beispielsweise die Bewässerung ihrer Gärten zu nutzen, berichtete Döring. Ohne offizielle Erlaubnis sei allerdings lediglich das Schöpfen von Hand, also die Entnahme von Wasser mit einem Eimer oder einer Gießkanne, statthaft.

Die betreffenden Grundstückseigentümer werden daher demnächst vom Landkreis angeschrieben und aufgefordert, die illegalen Entnahmen zu unterlassen und bei fortbestehendem Bedarf entsprechende Anträge auf Genehmigung ihrer Wasserentnahmen mittels elektrischer Pumpen zu stellen, über die dann im Einzelfall entschieden wird.

Das Problem sei ja nicht der einzelne Haushalt, der für sich Wasser abzweigt, erläutert Döring das Vorgehen der Behörde. Wenn es aber alle Anlieger des Bachs machen würden, dann könne dies insbesondere in den trockenen Sommermonaten durchaus zu einem empfindlichen Absinken des Wasserstands in dem Fließgewässer führen. Derartige alljährliche Kontrollen seien überdies im Niedersächsischen Wassergesetz festgelegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg