Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
150 Aussteller kommen zur Ährensache

Bäuerlich-ländliches Treiben 150 Aussteller kommen zur Ährensache

In diesen Wochen kommt Bückeburg aus dem Feiern gar nicht mehr heraus: Nach der NDR-Sommertour und dem Bürgerschießen folgt nur eine Woche später am ersten September-Wochenende die Schaumburger Landmesse Ährensache.

Voriger Artikel
Gedenkfeier am Ehrenmal
Nächster Artikel
1000 Kilometer Anreise

Hausherr Alexander zu Schaumburg-Lippe (rechts) mit Hofreitschul-Direktorin Christin Krischke (von links), Birgit Müller vom Deutschen Retriever-Club sowie Martina und Frizz Feick mit ihren Eseln Carlos und Sir Henry und Bernhardiner Lindgren. 

Quelle: jp

Bückeburg. Zum fünften Mal lockt das große bäuerlich-ländliche Treiben vom 4. bis zum 6. September in den Schlosspark. „Die kleine Schwester von Landpartie und Weihnachtszauber ist so langsam in die Jahre gekommen“, stellte Alexander zu Schaumburg-Lippe bei der Vorstellung des Programms fest. „Nächstes Jahr wird sie schon eingeschult.“

 Mit 150 Ausstellern aus den Bereichen Landwirtschaft, Tierhaltung, Gartenbau, Maschinen, Kunst und Handwerk ist die Schaumburger Landmesse dabei auf dem besten Weg, zu ihren beiden großen Geschwistern mit jeweils 180 bis 200 Ausstellern aufzuschließen. „Viele betrachten die Ährensache ja als die Landpartie für die Menschen vor Ort, aber sie ist viel mehr“, betonte zu Schaumburg-Lippe. „Hier dreht sich alles um das ländliche Leben und um die bäuerliche Kultur.“ Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal seien die Vereine und Museen, die sich im Gegensatz zu Landpartie und Weihnachtszauber auf der Ährensache präsentieren.

 An Tieren erwarten die Besucher in diesem Jahr unter anderem Galloways, Hereford-Rinder, schottische Hochlandrinder, Alpakas, Bienen und Hühner. In der Remise stellen Rassegeflügel- und Rassekaninchenzüchter aus, im Schlosspark präsentiert Tierschützer Max Kopp aus Nammen viele seiner gefiederten und vierbeinigen Schützlinge. Westernreiten vom Westernreitzentrum Lippe und tägliche Vorführungen der Fürstlichen Hofreitschule bilden weitere Publikumsmagnete. Seine Premiere bei der Ährensache feiert der Deutsche Retriever-Club, der am Sonnabend und Sonntag auf der Gartensaalwiese diverse Programmpunkte mit seinen Hunden präsentieren wird. Erstmalig bietet eine dreispännige Postkutsche Mitfahrgelegenheiten.

 Mehr als 300 Fahrzeuge umfasst das Trecker-Treffen auf der Mausoleumswiese. Das Gelände des Trecker-Treffs wird diesmal nicht eingezäunt, der Eintritt dazu ist also im Gegensatz zur Ährensache selbst frei. Freuen können sich die Besucher außerdem auf die beliebten Schwimmwagen im Schlossgraben, Oldtimereinfahrten, Ausstellungen historischer Feuerwehrfahrzeuge, Dresch-, Back- und Schmiedevorführungen der Rintelner Ackerbürger, das Infanterieregiment Graf Wilhelm, die Jägerschaft Schaumburg mit Hundevorführungen, Holzrücken mit Kaltblutpferden vor dem Mausoleum und noch vieles mehr. Besonders froh ist Schlossverwalter Alexander Perl, doch noch einmal die Moorbahn gewonnen zu haben: Die beliebte Kleinbahn verkehrt wie gewohnt an den ersten beiden Veranstaltungstagen zwischen Schlosshof und Mausoleumswiese und transportiert ihre Passagiere kostenlos.

 Die „Ährensache“ öffnet von Freitag, 4., bis Sonntag, 6. September, jeweils von 10 bis 19 Uhr. Erwachsene zahlen sieben Euro Eintritt, Familien mit Kindern zwölf Euro. Parkplätze stehen auf dem Großparkplatz Hasengarten zur Verfügung. Freitag ist Kindertag mit besonderen und kostenlosen Angeboten und Programmpunkten für Kinder. jp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg