Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
7800 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Bückeburger Schnell-Einsatz-Gruppe des ASB zieht Bilanz 7800 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Bückeburg haben auch in 2014 wieder Überdurchschnittliches geleistet. Rund 7800 ehrenamtliche Stunden gehen bei unterschiedlichen Veranstaltungen auf das Konto der SEG.

Voriger Artikel
„Wir haben noch sehr viel Glück gehabt“
Nächster Artikel
Prächtige Farbenspiele in Acryl

Bückeburg. Bei Einsätzen und Sanitätsdiensten wurden 313 Verletzte von den Samaritern versorgt, wovon 57 Patienten zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus mussten. Das heißt, die SEG hat mit 378 Hilfeleistungen praktisch jeden Tag im Jahr einen Patienten behandelt oder ins Krankenhaus gebracht. Ob Erste-Hilfe-Ausbildung, Sanitätshelferlehrgang, Fachdienstausbildung in den diversen Sparten, Führungskräfteausbildung, Ausbilderschulung oder PSNV-Ausbildung: In ihrer Freizeit haben die Bückeburger SEGler 1897 Stunden bei Schulungen verbracht.

 Immer zur Stelle, falls Hilfe gebraucht wird, waren die Aktiven bei unterschiedlichen Sanitätsdiensten wie beim Karneval in Köln, bei Bundesliga-Spielen von Hannover 96 in der HDI-Arena, während der Fußball-WM auf der ASB-Plaza in Barsinghausen, beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover und beim Bückeburger Herbstmarkt mit Kirmes.

 Das neue Motto 2015 lautet für die SEG „Wir machen Euch fit für den Digitalfunk“. Die neuen Funkgeräte sind bereits zum Landkreis Schaumburg geliefert worden und warten jetzt auf die BSI(Handy-)Karten, damit sie funktionieren können.

 Für 613,25 Stunden ehrenamtliche Arbeit erhielt Timo Kelichhaus einen Pokal für seinen unermüdlichen Einsatz. Auf den weiteren Plätzen folgten Norman Koop mit 559,50 Stunden sowie Ortwin Köhler mit 527 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit. Matthias Epp erhielt eine Ehrenurkunde für seine 30-jährige Treue zum ASB verliehen. „Ich bin froh eine SEG zu haben, bei denen Helfer von 14 bis 58 Jahren vertreten sind“, sagt Jörg Brockhoff stolz.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg