Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Acht Bands in acht Bückeburger Lokalen

Heiße Partynacht für Fans von Livemusik Acht Bands in acht Bückeburger Lokalen

Zum vierten Mal bietet „Bückeburg Live“ ein üppiges Programm zum Zuhören und zum Abtanzen. Am Sonnabend, 21. November, spielen acht Livebands in acht Bückeburger Lokalen.

Voriger Artikel
Lange Schlange vor Bücherflohmarkt
Nächster Artikel
Fernfahrer taucht zwei Tage in Bückeburg unter

„Die Kassenpatienten“ spielen Partyrock – das Motto lautet: „Langeweile war gestern“.

Quelle: pr.

Bückeburg (r). Mit von der Partie sind Alte Schlossküche, Gildestübchen, Minchen, Zur Falle, Le Bistro, Ratskeller, Scarabeo und Hofapotheke. Ob Folk, Rock oder Salsa – es ist für (fast) jeden Musikgeschmack etwas dabei.
Ein Blick aufs Programm:
-Im Gildestübchen an der Trompeterstraße 26 spielen ab 20 Uhr die „Glad Backers“ Oldies und Rockklassiker. Michael Schoen (Akustik-Bass, Gesang) und Carl Schumann (Akustik-Gitarre, Gesang) sind zwei routinierte Musiker und Sänger, die schon länger als drei Dekaden auf der Bühne stehen, aber immer noch ihren jugendlichen Charme versprühen. Rock ’n’ Roll und Country & Western werden garniert mit Faxen, Publikumsanimation, Parodie und einem gehörigen Schuss Selbstironie.
-In der Alten Schlossküche am Schlossplatz ist ab 19 Uhr Irisch Folk zu hören. Die Band „Sangesfolk“ fällt auf durch brillante Gesänge und enormer Spielfreude. Die Gruppe verkörpert Lust an akustischer, handgemachter Musik. Die Musiker bringen Einflüsse aus Mittelaltermusik, Weltmusik, Folk und moderner Musik mit. Solch ein musikalischer Hintergrund sorgt bei Sangesfolk-Konzerten für Musikerlebnisse der besonderen Art. Außer altbewährten Folk-Hymnen mit frischen Tönen erklingen mitunter Songs von bekannten Folkrock-Bands.
-Ein Heimspiel hat die Bückeburger Band „Champagne“ im Le Bistro, Lange Straße 10. Um 21 Uhr geht es los mit Oldies, Schlagern und Rockklassikern. Eigentlich muss man die drei sympathischen Musiker nicht mehr näher vorstellen. Mit guter Laune, einem tollen Sound und einer Menge Spielfreude schafft es das erfahrene Trio aus der Region schnell, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Das Klavier ist dabei fest in der Hand von Paul Ritchie. Bernd Gerberding an der Gitarre rockte schon als ganz junger Musiker mit diversen Bands die Zelte. Frontfrau von „Champagne“ ist Jutta Janson. Sehr früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Musik, speziell den Gesang. Das Beste aus Rock, Pop, Disco, Schlager und Charts gehört dabei zu ihrem Repertoire.
-Zur Falle, Lange Straße 13, präsentiert ab 20.30 Uhr „Colly and the Steamrollers“. Seit nunmehr 16 Jahren sind die Jungs aus Düsseldorf jetzt schon im Auftrag des Rock ’n’ Roll unterwegs. Da stehen ein paar Jungs auf den Brettern, denen man abkauft, was sie spielen – nämlich ehrlichen und erdigen Rock ’n’ Roll. Immer noch strebt das Trio nach d e m Fünziger-Jahre-Sound, was auch auf ihrer CD „Burnout“ zu hören ist.
-Im Ratskeller, Marktplatz 2, sind ab 21 Uhr „Die Kassenpatienten“ zu Gast. Sie spielen Partyrock, Motto „Langeweile war gestern“. Das abwechselungsreiche Liveprogramm reicht von aktuellen Tophits bis zu den Rock- und Popklassikern der siebziger, achtziger und neunziger Jahre. Umgesetzt wird diese musikalische Bandbreite durch die durchgeknallte „Gute-Laune-Gesangsabteilung“ mit Lena und Markus, die immer den direkten Kontakt zum Publikum suchen. Durch eine gelungene Mischung aus musikalischem Können und jahrelanger Bühnenerfahrung, individuellem Stil und ungebremster Spielfreude bringen die sechs Musiker praktisch jedes Publikum zum Tanzen und Mitmachen.
-Alte Bekannte kommen in die Hofapotheke, Marktplatz 5. Dort startet ab 22.30 Uhr „Rio, die Band“ durch. Seit 1990 gibt es Rio. Für viele Fans präsentiert sie das Beste, was die heimische Musikszene an Livemusik zu bieten hat. Gründer und Bandleader Giovanni Passarotto wurde als Mitglied einer namhaften Begleitband bekannt. Das Repertoire reicht von Top 40 über deutsche Schlager bis hin zu Oldies und Evergreens.
-Im Scarabeo an der Bahnhofstraße spielt ab 21 Uhr Latino Total. Die Band ist ein Synonym für heiße Rhythmen und temperamentvolle Gute-Laune-Musik. Sie präsentiert die bekanntesten Lieder und Hits der Latino-, Sommer- und karibischen Musik. Alle Bandmitglieder von Latino Total kommen oder stammen direkt aus Lateinamerika und können auf eine langjährige Erfahrung als professionelle Musiker zurückblicken.
-Im Minchen am Ostbahnhof sorgt ab 20.30 Uhr Freezeland für Stimmung, eine ganz besondere Rock-Cover-Band im norddeutschen Raum. Das Musikangebot erstreckt sich vom Rock des letzten Jahrhunderts mit Titeln von Status Quo oder Bryan Adams bis hin zu modernen Songs der etwas härteren Gangart. Auch deutschsprachige Songs wie die von den Toten Hosen, den Ärzten oder von Sportfreunde Stiller sind vertreten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg