Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Ährensache kommt auf den Hund
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Ährensache kommt auf den Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 30.04.2015
Gesellschafter Andreas Trzeschan und Schlossverwalter Alexander Perl (links) präsentieren mit einem Teil der Aussteller die neuen Plakatmotive der Ährensache. Quelle: jp
Anzeige
Bückeburg

Zugleich wurden die Flyer und die neuen Plakatmotive für die Großveranstaltung vorgestellt. Daran teilgenommen haben zahlreiche Stammaussteller der Schaumburger Landmesse, aber auch viele interessante Neuzugänge.

 Die fünfte Ährensache findet in diesem Jahr wieder über drei Tage, nämlich vom 4. bis zum 6. September, statt. Am Freitag sind wieder primär Schulen und Kindergärten eingeladen, am Sonnabend und Sonntag dann die breite Öffentlichkeit. Im Gegensatz zum vorigen Jahr, als im Schloss das Musical „Die schwarzen Brüder“ viele Bereiche blockierte, stehen jetzt die Wiese auf der Schlossinsel, der Schlosshof und mehrere Innenbereiche des Schlosses wieder als Veranstaltungsfläche zur Verfügung. Unter anderem werden das Riesenrad und der historische Jahrmarkt aus dem Park wieder auf ihren angestammten Platz vor dem Schlossportal wechseln.

 Besonders im Vordergrund wird in diesem Jahr das Thema Hunde stehen: So werden auf der kleinen Wiese linksseitig der Schlossbrücke außer den flauschigen Alpakas viele Retriever zu entdecken und zu erleben sein. Insgesamt soll die Ährensache in diesem Jahr als hundefreundliche Veranstaltung präsentiert werden, so Perl.

 Veränderungen stehen aber auch dem großen Treckertreffen am Sonnabend und Sonntag ins Haus: Während die Schau der historischen Trecker und Nutzfahrzeuge auf der Mausoleumswiese verbleibt, wechselt das Fahrerlager aus Gründen des Lärmschutzes auf die gegenüberliegende Seite des Mausoleumswäldchens auf ein Areal, das an den Parkplatz Hasengarten angrenzt. Und erstmals werden die Mausoleumswiese und alle übrigen Bereich des Treckertreffens nicht eingezäunt, sondern frei zugänglich sein, der Eintritt zum Treckertreffen ist daher 2015 für alle Besucher frei.

 Dringend gesucht wird derzeit ein Nachfolger für die Moorbahn. Die so beliebte, kleine „Bimmelbahn“, die die Besucher der ersten vier Schaumburger Landmessen auf so ungemein urige und altmodische Weise über das geräumige Schlossparkgelände kutschierte, fährt zukünftig nur noch auf dem eigenen Hof und steht daher für externe Veranstaltungen wie die Ährensache nicht mehr zur Verfügung.

 Gesucht wird nun ein möglichst gleichwertiger, aber nicht zu kostspieliger Ersatz. Wer dazu Ideen oder Vorschläge hat, kann sich an das Organisationsteam der Schaumburger Landmesse Ährensache wenden. Schlossverwalter Alexander Perl ist telefonisch unter der Nummer (05722) 955830 sowie per E-Mail an info@schloss-bueckeburg.de zu erreichen.

 Die Ährensache wird an allen drei Tagen von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt beträgt für Erwachsene sieben Euro, für Familien mit Kindern zwölf Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos zu Programm und Aussteller gibt es im Internet unter www.schaumburger-landmesse.de. jp

Anzeige