Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Alexander rührt kräftig die Werbetrommel

Bückeburg / Tourismus Alexander rührt kräftig die Werbetrommel

Alexander zu Schaumburg Lippe hat gestern kräftig die Werbetrommel für das Schloss im Besonderen und die Stadt im Allgemeinen gerührt. Weit über 100 Besucher aus Hannover waren seiner Einladung und einer Aktion der Deutschen Bahn AG gefolgt, um mit einer Sonder-S-Bahn, der „Stadt Bückeburg“, in die ehemalige Residenzstadt zu kommen.

Voriger Artikel
Im Fokus: Gestalterische und schöpferische Talente
Nächster Artikel
Wenn die Zukunft auf dem Wasser liegt

Die Gäste aus Hannover in Bückeburg.

Quelle: rc

Bückeburg (rc). Dort wurden sie nach dem Gang vom Bahnhof zum Schloss und einem Sektempfang in der Hofreitschule von Alexander zu Schaumburg-Lippe begrüßt: „In acht Minuten vom Bahnhof hierher, und Sie können richtig etwas erleben.“

Um mit Hinweisen auf Landpartie, Weihnachtszauber, Feuerzauber, Ährensache, Theater und Konzerten für weitere Besuche zu werben: „Kommen Sie alle wieder“, sagte er, als auf seine Frage, wer schon einmal hier war, lediglich ein Einziger seine Hand hob.

Eine Reitkunstvorführung der einzigen deutschen Hofreitschule folgte, dann ging es hinüber in die „Alte Schlossküche“, wo ein Buffet auf die Gäste wartete. Derart gestärkt ging es dann auf Schlossführung und Bummel durch die Stadt. „Sehr interessant hier, ich bin ganz gespannt, toll“, so einige Meinungen der Hannoveraner, was es gerade einmal 45 Minuten von ihrer Haustür entfernt so alles zu bewundern gibt.

Wenn sie es entsprechend an ihre Verwandten, Bekannten und Freunde weitergeben, hat der Schlossherr mit seiner Werbeaktion sein Ziel erreicht. Nämlich Schloss und Stadt Bückeburg in Hannover bekannt zu machen. „Das ist ein Riesenmarkt für uns, der noch völlig unerschlossen ist“, stellten Hofkammer-Chef Christian Fischer und Schlossverwalter Alexander Perl am Rande der Aktion fest: „In kurzer Zeit mit dem günstigen Niedersachsen-Ticket in einer wunderschönen Stadt.“ Dabei helfen soll die kürzlich zwischen Bahn und Fürstenhaus geschlossene Kooperation, bei der weiter die Werbetrommel gerührt wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg