Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Anja Bracht wird Vorstandsmitglied
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Anja Bracht wird Vorstandsmitglied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 24.06.2018
Rolf Prasuhn (rechts) wird von Uwe Homeyer aus dem Aufsichtsrat verabschiedet. Quelle: wk

Die Bückeburgerin, die in dem Geldinstitut bereits seit Jahren in leitender Position tätig ist, ist von dessen Aufsichtsrat als neues Vorstandsmitglied bestellt worden.

Bracht ist in Bad Arolsen aufgewachsen und hat bei der Volksbank Kassel eine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht. Danach hat sie ein berufsbegleitendes Studium absolviert, das sie mit einem Masterabschluss mit Schwerpunkt Finanzwesen erfolgreich beendet hat.

Erfahren im Risikocontrolling

Seit dem Jahr 2000 ist Bracht im Schaumburger Land beruflich tätig – bei der Volksbank Nordschaumburg in Bad Nenndorf fing sie an und wechselte dann nach der Fusion zur Volksbank in Schaumburg nach Bückeburg. Sie ist seit zwei Jahren Generalbevollmächtigte und leitet derzeit die Kreditabteilung. Zu ihrer Vita gehört außerdem die langjährige Leitung des Bereichs „Gesamtbanksteuerung (Risikocontrolling)“.

Bei der jetzt im Großen Rathaussaal in Bückeburg ausgerichteten Vertreterversammlung der Volksbank stellte sich Bracht den 155 Vertretern und den übrigen Gästen vor. Die bisherigen 18 Jahre bei eben diesem Geldinstitut hätten sie geprägt, sagte die 44-Jährige.

Prasuhn scheidet aus

Eine personelle Veränderung gibt es auch beim Aufsichtsrat: Turnusmäßig sind Berthold Bolsewig, Simone Röntgen und Rolf Prasuhn aus diesem Gremium ausgeschieden. Während Bolsewig und Röntgen für eine Wiederwahl zur Verfügung standen, kandidierte Prasuhn nicht erneut für dieses Amt.

Prasuhn sei 20 Jahre lang Mitglied des Aufsichtsrates gewesen und habe ein „hervorragendes Engagement“ gezeigt, würdigte der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Homeyer die Verdienste des Bad Eilseners. Insbesondere im Kreditausschuss habe Prasuhn, der „stets zuverlässig“ gewesen sei und „den Aufsichtsrat mit seinen Gedanken weitergebracht“ habe, konstruktiv mitgewirkt.

Prasuhn selbst resümierte, dass die Mitarbeit in dem Aufsichtsrat für ihn selbst eine sehr gute, spannende und interessante Zeit gewesen sei.

Bei der jetzigen Aufsichtsratswahl wurden Bolsewig und Röntgen wiedergewählt. Von den Vertretern neu in das Gremium gewählt wurden Michael Kricheldorf (Steuerberater) und Barbara Grothe (Prokuristin der Unternehmensgruppe Grothe). wk