Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Anpassung an neue Verhältnisse
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Anpassung an neue Verhältnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 29.03.2012
Anzeige
Bückeburg (rc)

Heute kümmern sich dagegen hauptamtliche Mitarbeiter der Stadtverwaltung um Strukturen, Veranstaltung und Organisation, wie Christian Schütte, Fachgebietsleiter Jugend, Schulen und Sport, im Ausschuss für Jugend und Familie erklärte.

 Daher müsse die Satzung an die neuen Verhältnisse angepasst werden. Wert habe man auf die Förderung der Eigenverantwortlichkeit der Nutzer, der Vermittlung des Demokratieverständnisses und der Förderung der Toleranz gelegt. Räume dürfen weiterhin auch von externen Gruppen benutzt werden. Um Nutzer an der Gestaltung zu beteiligen, findet eine jährliche Nutzerkonferenz statt. Wahlkampfveranstaltungen bleiben verboten, alle Nutzer müssen sich nach Angaben des Stadtmitarbeiters auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung bewegen.

 Die sachkundige Bürgerin Edeltraut Müller, vor 30 Jahren Mitbegründerin der „Stätte“, fragte, was aus dem Verein UJZ, dem Unabhängigen Jugendzentrum, wird. Der habe nach wie vor eine wichtige Rolle im Betrieb der „Stätte“, so Schütte. Das UJZ macht die Teestube, die Mitarbeiter seien vernetzt, die strikte Trennung gebe es nicht mehr: „Ich kann das Engagement der UJZ-Mitglieder nur in den höchsten Tönen loben“.

 Einstimmigkeit im Ausschuss. Auch der Beirat der Jugendfreizeitstätte hat den Satzungsentwurf abgesegnet.

Anzeige