Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Anstieg für Senioren beschwerlich

Brombach besucht Herminenhof Anstieg für Senioren beschwerlich

Regelmäßig in der Weihnachtszeit besucht Bürgermeister Reiner Brombach die Bewohner des Seniorenpflegeheims „Sozialkonzept Herminenhof“.

Voriger Artikel
Magie und Flair ferner Länder
Nächster Artikel
Prächtige Fassade wird gerettet

Bürgermeister Reiner Brombach im Gespräch mit Heimbewohnern.

Quelle: mig

Bückeburg. Bei diesen Treffen soll ganz zwanglos auch über etwaige Sorgen und Nöte geredet werden können. Was kann die Stadt für die Altenheim-Bewohner tun? Diese Frage hatte Brombach in den Herminenhof mitgebracht.

Die Antwort, vorgetragen von Heimbeirat Heribert Theiß, lässt sich im Grunde so zusammenfassen: Man sei zufrieden, nur der steile Anstieg der zum Heim führenden Straße bereite den alten Menschen Probleme. Eine Bank auf halbem Wege könnte hier seiner Meinung nach Abhilfe schaffen. Viel Lob hielt Theiß für Heimleiterin Eva-Maria Klocke-Abel bereit. Diese und ihre Mitarbeiter seien sehr engagiert. „Es ist alles bestens“, sagte der Heimbeirat.

Ein Problem gibt es aber doch: den Schotter auf den Wegen im ans Haus angrenzenden Park. Hier bleibe manch ein Bewohner mit seinem Rollator stecken, gab eine Pflegerin zu bedenken. Brombach sieht indes keine Möglichkeit, hier etwas zu ändern. Hier könne man nichts tun, sagte der Bürgermeister, das sei in den zugrunde liegenden Verträgen so festgeschrieben. Allerdings, so versprach das Stadtoberhaupt den Anwesenden, der Bauhof werde nachschauen, ob der Schotter überall noch in der richtigen Höhe liegt.

Viel Freude bereitete den Bewohnern dann ein solistischer Beitrag am Klavier. Auf allgemeinen Wunsch spielte Reiner Brombach das Lied „O du fröhliche“. mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg