Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Arbeiten für mehr Mitglieder
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Arbeiten für mehr Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 31.01.2015
Petrona Kracke und Burkhard Lustig vertreten die Bückeburger Ortsgemeinschaft in der Arbeitsgemeinschaft. Quelle: bus
Anzeige
Bückeburg

Darüber hinaus sollen die Veröffentlichungen „Schaumburg-Lippische Heimatblätter“ und „Schaumburg-Lippische Mitteilungen“ auf den Prüfstand gestellt und es soll über die Entwicklung eines Gemeinschaftsgefühls im und für den Gesamtverein gesprochen werden.

 Hintergrund ist der seit etlichen Jahren kontinuierlich zurückgehende Mitgliederbestand. Dem vor 125 Jahren gegründeten Zusammenschluss, dem 1996 noch 1468 Frauen und Männer angehörten, droht derzeit das Abrutschen unter die 1000er-Marke. In Bückeburg, wo der Schatzmeister anno 1992 noch 585 Mitstreiter bilanzierte, belief sich deren Zahl zum Stichtag 31. Dezember 2013 auf 393.

 Regelmäßig während der Jahresversammlungen gegebene Hinweise auf diesen Umstand und Aufrufe, im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis für den Vereinsbeitritt zu werben, zeitigten nicht die erhofften Erfolge.

 Hinzu kommt, dass die Gemeinschaft über eine bemerkenswerte Altersstruktur verfügt. Rund 60 Prozent der Mitgliedschaft weist ein Alter von mehr als 70 Jahren auf. Rund ein Viertel ist zwischen 60 und 70 Jahren alt. Daraus resultiert auch ein Rückgang bei der aktiven Unterstützung der Führungsgremien. Immer mehr Aufgaben müssen auf immer weniger Schultern verteilt werden.

 Nun soll die neu gebildete Arbeitsgruppe für Abhilfe bei dem Problem sorgen. Dem von Katja Duhme (Stadthagen) geleiteten Gremium gehören außer dem Gesamtvereinsvorsitzenden Heinz Brunkhorst, Jürgen Engelmann und Carsten Peter Thiele (Ortsgemeinschaft Seeprovinz), Joachim Börke (Lindhorst) und Alexandra Blume (Stadthagen) an. Die Ortsgemeinschaft Bückeburg vertreten Petrona Kracke und Burkhard Lustig. bus

Anzeige