Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Auch E-Mobile im Gepäck

Bückeburg macht automobil Auch E-Mobile im Gepäck

Auf dem Marktplatz kann man schlemmen, in der Fußgängerzone chromblitzende Karossen bewundern. Gleichzeitig mit „Bückeburg kocht über“ macht Bückeburg am ersten August-Wochenende Vergnügungswillige auch mit der Autoschau mobil. Fünf Bückeburger Autohäuser präsentieren die neuesten Modelle ihrer Marken. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm.

Voriger Artikel
Höhepunkt gleich zum Saisonauftakt
Nächster Artikel
Bald nur noch ein Aldi

Bei den Veranstaltern herrscht Vorfreude.

Quelle: rc

BÜCKEBURG. Während „Bückeburg kocht über“ bereits am Freitag, 4. August, ab 16 Uhr beginnt, läuft „Bückeburg macht automobil“ am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. August, jeweils von elf bis 18 Uhr. Vom Marktplatz hoch bis zum Ende der oberen Langen Straße und Teilen der Schulstraße werden sich die Autos reihen.

In diesem Jahr dabei sind die Autohäuser Becker-Tiemann (BMW), Schöttelndreier (Renault/Dacia), Mohme & Piepho (Seat/Skoda), Rostek (VW/Audi), Starnitzke (Opel) sowie die Lackiererei Timpe. Kurzfristig absagen musste die Ibos Autopflege.

Darüber hinaus wird es ein buntes Zusatzprogramm geben. Optiker/Hörgeräteakustiker di Noto wird mit einem Hörmobil vertreten sein, die LVM-Versicherung rückt mit ihrem Event-Mobil an, die AOK mit einem Mitmachstand. Der MC Bückeburg wird in der oberen Langen Straße einen Kart-Parcours aufbauen. Der Verein zum Erhalt historischer Feuerwehrfahrzeuge rückt mit seinem Fuhrpark historischer Fahrzeuge an.

Auch zum Shoppen wird eingeladen

Damit die Autoschau stattfinden kann, sind obere Lange Straße und die Schulstraße an dem Wochenende für den Autoverkehr gesperrt. Freitag ab 13 Uhr gilt in der Innenstadt freies Parken.

Angesicht der Diskussionen um CO2-Ausstoß und Klimawandel werden die Autohäuser auch mit ihren E-Mobilen anrücken, Opel-Starnitzke zum Beispiel mit dem Ampera E und Renault-Schöttelndreier mit dem „Zoe“ und dem „Twizy“.

Wie Bückeburgs Wirtschaftsförderin Bettina Remmert anmerkt, habe es sich bewährt, „Bückeburg kocht über“ und die Autoschau parallel stattfinden zu lassen. Eine Aussage, der Alexander Krönker und Jörg Mistereck von Rostek, Christian Loel von Schöttelndreier, Kai Lorenz von Becker-Tiemann, Frank Starnitzke von Opel und Michael Piepho von Mohme & Piepho bei der Pressekonferenz zur Ankündigung beipflichteten.

Auch ein verkaufsoffener Sonntag wird angeboten. Von 13 bis 18 Uhr kann geshoppt werden. Die Flyer mit den Speisekarten, zum Musikprogramm und zur Autoschau liegen an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet aus.  rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg