Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Auf 117733 Euro verzichtet
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Auf 117733 Euro verzichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.09.2013
Der 1847 errichtete Idaturm erhält eine Wasserleitung. Quelle: bus
Anzeige
Sülbeck/Bückeburg

Dass die Gruppe am Ende auf 117.733 Euro Unterstützung verzichtete, war vermutlich einer hinter den Kulissen abgehaltenen Erörterungsrunde geschuldet.

 Aus Bückeburger Sicht steht der Idaturm und speziell dessen gastronomische Nutzung im Mittelpunkt des Interesses. Das 1847 unter der Regie von Fürst Georg Wilhelm zu Schaumburg-Lippe für Zwecke der Landvermessung errichtete Ausflugsziel hat in den zurückliegenden Jahren mehrere Pächterwechsel erlebt. Hintergrund der Wechsel ist unter anderem die nicht vorhandene Wasserleitung. „Die Pächter haben das Wasser bisher in 200-Liter-Kanistern zum Turm transportiert“, verdeutlichte Bürgermeister Reiner Brombach – was allgemein und besonders im Winter mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden gewesen sei.

 Das insgesamt mit etwa 125.000 Euro veranschlagte Vorhaben soll Brombachs Erläuterungen zufolge als Gemeinschaftsaufgabe von Bückeburg und Eilsen sowie dem Landkreis und dem Haus zu Schaumburg-Lippe geschultert werden.

 Das Stadtoberhaupt machte darauf aufmerksam, dass sich das Konzept positiv auf die bereits realisierten „Leader“-Projekte „Wanderwege im Harrl“ und „Landtour Bückeburg“ auswirke. Schlossverwalter Alexander Perl legte dar, dass das Adelshaus zusätzlich zum Bau der Wasserleitung weitere Investitionen wie Verfugung des Turms oder Bau eines Toilettenhäuschens beabsichtigt. Mit der Leitungsverlegung soll voraussichtlich im Frühjahr 2014 begonnen werden. bus

Anzeige