Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Auf der Suche nach dem Bürgerkönig
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Auf der Suche nach dem Bürgerkönig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 25.08.2017
Traditionell ist der erste Schuss dem Bürgermeister vorbehalten, in diesem Fall Reiner Brombach. Quelle: jp
BÜCKEBURG

Dort eröffnete traditionell Bürgermeister Reiner Brombach mit dem ersten Schuss aus dem Kleinkalibergewehr auf die 50-Meter-Scheibe die Schießwettbewerbe, die sich wie immer in die Disziplinen Königsscheibe, Ehrenscheibe, Preisscheibe und Bester Schütze der Bundeswehr aufteilten.

Unterwegs machte der Zug aus Bürgerbataillon und Soldaten erstmals Halt auf dem Schulhof der Grundschule am Harrl, wo Chargierte und Uniformierte gemeinsam den Erst- bis Viertklässlern ihre Aufwartung machten. Zur Stärkung der Schützen hielt der Schießstandwirt Eintopf und belegte Brötchen bereit, und auch das Bier floss während des geselligen Treibens rund um den Schießstand Harrl nicht zu knapp. Mit dabei übrigens auch als Gäste aus Bückeburgs Partnerstadt Zuidplas Diny und Ton Koster: Die beiden zählen seit Jahrzehnten und zu den Motoren der Städtefreundschaft und hatten sich vor einem Jahr in Bückeburg das standesamtliche Ja-Wort gegeben.

Über eine kleine Ehrung freuen konnte sich derweil Stadtmajor Martin Brandt: Er erhielt aus den Händen von Andreas Paul Schöniger ein kleines Reservisten-Ehrenkreuz als Dankeschön für die Verbundenheit des Bürgerbataillons zur Bundeswehr. Eine weitere Ehrung gab es für Uwe Gieseking: Der seit einem Monat amtierende Chef des Baubetriebshofs erhielt auf dem Schießstand Harrl aus den Händen von Michael Hoyer die Kette des „Königs vom Bauhof“ als Wertschätzung für seine Arbeit im Rahmen des Bürgerschießens. jp