Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Auf zum Waffengang
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Auf zum Waffengang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 27.04.2012
Bückeburg

Bückeburg (r). Dieses Mal steht die Show im Sinne der angewandten Reitkunst: Fechten, Falknerei und viele andere Dinge werden gezeigt, die man mit den gut ausgebildeten Schul-Hengsten machen kann. Schöne Kostüme, tolle Pferde, gänsehautverdächtige Musik und aufregende Choreografien. Neue Inszenierungen machen den Bereitern besonders viel Spaß, so haben sich die Eleven, wie man hier die Auszubildenden nennt, sogar eine eigene Quadrille ausgedacht, die sie auf den vier Knabstrupper-Hengsten der Hofreitschule reiten. Und dass auch die „alten Hasen“ immer Spaß an neuen Dingen haben, beweist der andalusische Schulhengst „Marcos“ in einer Choreografie am langen Zügel. Ganz klar kommt in den geschichtsträchtigen Gemäuern der Hofreitschule auch die Tradition nicht zu kurz: Die Fechtquadrille ist eine Art Ballett mit Waffengängen, eine Übung für die barocken Krieger damals, „die Kunst nicht nur um der Kunst willen“ auszuüben, sondern für den Ernstfall gewappnet zu sein.

 Der Bezug zur angewandten Reitkunst kommt nicht von Ungefähr: Die Hofreitschule bricht dieses Jahr auf, um in Potsdam ein historisches Pferdeballett von Friedrich II. von Preußen nachzustellen. Vom 19. bis zum 22. Juli wird dieses einmalige Großprojekt stattfinden und dem Original so nahe kommen, wie irgend möglich. Karten ab 10 Euro (für Kinder) gibt es im Marstallmuseum, auf der Webseite www.hofreitschule.de oder unter der Service-Hotline (05722) 898350 vorbestellen.