Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Aus „K2“ wird „MIXX ONE“
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Aus „K2“ wird „MIXX ONE“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.10.2013
Volle Tanzfläche: Die neue Diskothek wird gut angenommen. Quelle: fh
Anzeige
Bückeburg

Am Eröffnungsabend platzte der Laden förmlich aus allen Nähten.

 Genau vor einem Jahr eröffneten zwei Betreiber das „K2“. Drei Monate später endete deren Gastspiel am Silvesterabend abrupt. Ohne Konzept und gastronomisches Know-how blieb die Tanzfläche regelmäßig leer.

 Das soll sich im „MIXX ONE“ ändern. Betreiber Rejhan Muric und sein Team sind Gastronomie-Profis. Der 40-Jährige betreibt zwei Groß-Diskotheken in Hannover und Delmenhorst mit bis zu 1700 Quadratmetern. Durch Zufall hörte er vom Leerstand des „K2“. André Höpker, Nachtschwärmern besser bekannt als DJ „Piccolo“, arbeitet für Muric im Hannoveraner „Studio 6“ und erzählte ihm davon. Muric, der in Schaumburg wohnt, schaute sich die Räume an und entscheid: „Da machen wir was.“

 Mit neuem Konzept, anderer Musikauswahl und „humanen“ Preisen sollen Nachtschwärmer angelockt werden. Freitags gibt es Musik für das junge Publikum. Sonnabends ist Einlass erst ab 18 Jahren. Im Eintrittspreis von fünf Euro ist ein Freigetränk enthalten.

 Am Eröffnungstag standen Diskogänger Schlange. Der Plan, den Freitag für die jungen Diskobesucher aufzubauen, ging voll auf. Am zweiten Tag füllte sich die Disko langsamer. Für das nächste Wochenende sind Schlangen garantiert. Wenn die Musik beim „Oktoberfest“ im Schlosspark endet, herrscht seit Jahren „Ausnahmezustand“ in der Disko.

Anzeige