Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Aus Petzke- wird Schlosspark-Lauf

Wettkampf Aus Petzke- wird Schlosspark-Lauf

Erfreuliche Nachricht für die heimischen Laufsportfreunde: Der mehr als drei Jahrzehnte lang mehr oder weniger regelmäßig im Kalender der Laufserien zu findende Bruno-Petzke-Lauf erfährt 2017 eine Neuauflage in Bückeburg.

Voriger Artikel
Mitgliederschwund gestoppt
Nächster Artikel
Eine Ära ist zu Ende

Der Lauf führt vom Marktplatz durch den Schlosspark (Foto) und die Hofwiesen zurück zum Ausgangspunkt.

Quelle: bus

Bückeburg. „Nachdem der Wettbewerb zum letzten Mal im Herbst 2014 stattfand, haben wir uns im vergangenen Jahr dazu entschlossen, diesen landschaftlich schönen Lauf durch den Schlosspark und die angrenzenden Hofwiesen wieder aufleben zu lassen“, erläuterte Jobst von Palombini.

Der große Zuspruch, den dieses Ereignis während seiner bislang letzten Austragung mit rund 500 Startern erlebt habe, sei Ansporn und Verpflichtung zugleich gewesen, führte der Vorsitzende der Abteilung „Laufen und Nordic Walking“ des VfL Bückeburg aus. Mit der Wiederbelebung der traditionsreichen Konkurrenz geht ein neuer Name einher.

Landschafts- und Stadtlauf

Aus dem Bruno-Petzke-Lauf wird der Schlosspark-Lauf. „Die Umbenennung ergab sich daraus, dass wir bereits durch den Namen die Nähe zum Schloss und seinem Park zu erkennen geben wollen“, so Palombini. Die Veranstaltung solle sowohl ein Landschaftslauf als auch eine Art Stadtlauf sein, da sich Start und Ziel wieder am Schlosstor respektive am Marktplatz befänden. „Wo hoffentlich viele Zuschauer die erschöpften, aber glücklich zurückkehrenden Athleten enthusiastisch in Empfang nehmen werden“, gab der Abteilungsleiter zu verstehen.

Der erste Startschuss zu den unterschiedlichen Strecken – zehn Kilometer, fünf Kilometer, fünf Kilometer Nordic Walking, zwei Kilometer Schüler, 300 Meter Bambini-Lauf – fällt am Sonntag, 21. Mai, um 10 Uhr. Das Wettkampfbüro öffnet seine Pforten bereits um 8 Uhr.

500 Euro für die beste Grundschule

Ein Augenmerk gilt den Grundschulen. Für diese können dank zahlreicher Sponsoren Geldbeträge ausgelobt werden. Die Sieger erhalten 500, die Zweitplatzierten 300 und die Dritten 200 Euro. Gewertet wird die im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl prozentual höchste Teilnehmerzahl.

Damit bei der Organisation alles klappt, kooperiert die VfL-Abteilung mit den früheren Veranstaltern „Five Friends“, die für Zeitmessung und Moderation verantwortlich zeichnen. „Wir hoffen auf ideales Laufwetter und ganz viele junge und ältere Läufer sowie begeisterte Besucher“, so Palombini. bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg