Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Auto brennt in Bückeburg
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Auto brennt in Bückeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.01.2016
Gemeinsamer Einsatz: Flugplatzfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr löschen auf der B65 ein brennendes Auto. Quelle: pr.
Anzeige
Bückeburg

Nach Angaben der Polizei und der Feuerwehr hatten die beiden das Fahrzeug rechtzeitig stoppen und verlassen können, als sie im Heck Flammen bemerkten.

Der Qualm war so stark, dass er auch vom Tower des Flughafens Achum gesichtet wurde. Dieser informierte die Flughafenfeuerwehr, während der Notruf der Rettungsleitstelle bei der Feuerwehr Bückeburg-Stadt einlief. „Bei Eintreffen des Einsatzleiters brannte der Motorraum in voller Ausdehnung, das Feuer breitete sich schnell auf den Innenraum aus. Die Reifen verbrannten mit lautem Knallen“, schildert die Feuerwehr die Lage am Einsatzort. Freiwillige Feuerwehr und Bundeswehrfeuerwehr übernahmen die Brandbekämpfung. Nach Angaben der Feuerwehr gingen dabei drei Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz mit zwei Schnellangriffsschläuchen vor. Diese hatten das Feuer flott unter Kontrolle.

Mithilfe eines Spreizers bargen die Feuerwehrleute eine zweite Batterie aus dem Kofferraum. Mit einer Wärmebildkamera wurden letzte Brandnester aufgespürt und mit Löschschaum neutralisiert.

Während der eigentliche Feuerwehreinsatz nur 30 Minuten dauerte, waren anschließend aufwendige Sicherungs- und Aufräummaßnahmen erforderlich. Die Fahrbahn wurde durch eine Spezialfirma gereinigt. Dennoch wurde die Oberfläche nach Polizeiangaben durch die große Hitzeeinwirkung beschädigt. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

 Insgesamt war die B65 zwei Stunden gesperrt.

kk

Anzeige