Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Autofahrer prügeln sich
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Autofahrer prügeln sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 24.01.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Bückeburg

In Röcke ist das am Sonnabendvormittag passiert. In der Pressemeldung der Polizei wird der skurrile Vorfall als eine „Verkehrsauseinandersetzung der unschönen Art“ bezeichnet.

 Und das ist geschehen: Am Klusbrink, der Hauptdurchgangsstraße, ist die Höchstgeschwindigkeit beschränkt worden, wegen einer Treibjagd ist dort Vorsicht geboten. Ein 57-jähriger Mindener und ein 46-jähriger Bückeburger sind mit ihren Autos in Richtung Bückeburg unterwegs. Der vorausfahrende Mindener bleibt noch unter der erlaubten Höchstgeschwindigkeit – sicher ist sicher. Das scheint aber dem nachfolgenden Autofahrer nicht zu gefallen. Die Polizei spricht von „unschönen Fahrmanövern“, die sich die beiden dann auf dem nächsten Kilometer geleistet haben sollen. Einer bremst angeblich den anderen aus, dieser wiederum überholt dann und bremst auch.

 Die Situation eskaliert, als beide anhalten, aussteigen und in eine handfeste Auseinandersetzung geraten. „Ohne Sieger“ übrigens, wie die Pressemeldung der Polizei vermerkt. Beide werden verletzt und müssen durch in einem inzwischen alarmierten Rettungswagen versorgt werden. Einer der Streithähne wird sogar vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

 Für beide Hitzköpfe hat der Vorfall nun auch juristische Folgen: Gegen beide wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung und Nötigung eingeleitet. Um mehr Klarheit in den Fall zu bringen, sucht die Polizei nun Zeugen, die die Rauferei oder die Fahrsituation beobachtet haben. Diese sollten sich bitte bei der Polizei Bückeburg, Telefon (05722) 95930, melden. kk

„Es gibt noch immer mehr Zeichen für Hoffnung als für das Schüren von Ängsten“, hat Bischof Norbert Trelle den Besuchern des Neujahrsempfangs des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Hildesheim zu verstehen gegeben.

27.01.2016

„Grünkohlessen is coming home“: Nicht in der Remise, sondern im traditionellen Rathaussaal hat in diesem Jahr das Grünkohlessen des Bürgerbataillons Bückeburg stattgefunden. Die rund 400 Teilnehmer waren rundum zufrieden. „Hier gehören wir hin, hier wollen wir bleiben“, war an diesem Abend häufig zu hören.

27.01.2016
Bückeburg Stadt Bückeburger Bürgerbataillon lädt ein - Grünkohl mit Zylinder

Diese Überraschung ist geglückt: Stilecht in Schwarz-Weiß mit weißen Handschuhen, Fliege und Zylinder bekleidet servierten gestern Abend Ratskellerwirtin Claudia Schurig und ihre 16 Servicemitarbeiterinnen im Großen Rathaussaal den Grünkohl.

25.01.2016
Anzeige