Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Bei jedem Grundstück schauen
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Bei jedem Grundstück schauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 18.12.2015
Quelle: pr.
Anzeige
Bückeburg

Die Sachlage habe sich gegenüber den ursprünglichen Anträgen und Bewilligungsbescheid geändert, erklärte Bürgermeister Reiner Brombach. Die Verwaltung wolle in den kommenden Wochen bei jedem einzelnen Grundstück schauen, was machbar ist. Dass von dem Satzungsbeschluss abgesehen werde, bedeute nicht, dass die Stadt aus dem Förderprogramm aussteige.

Wie berichtet sollten dort ursprünglich Wohnen und Gewerbe entzerrt werden, um ein innenstadtnahes Baugebiet entstehen zu lassen. Nur: Das Interesse der Gewerbetreibenden und dort Wohnenden an Umsiedlungen und/oder Entzerrungen war und ist äußerst gering, wie in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses noch einmal festgestellt wurde. Beschwerden hätte es keine gegeben. Mit der Abfrage soll nun erreicht werden, welche Ziele mit dem Städtebauförderungsprogramm West überhaupt noch erreicht werden können. Nur eine Straße samt Gehwege zu sanieren, reiche nicht, hatte es geheißen.

Unabhängig von den Entscheidungen zum Thema Windmühlenstraße ist der Abriss des alten E-Centers. Dort gibt es einen städtebaulichen Vertrag zwischen der Stadt und dem Eigentümer des Geländes, der den Abriss des Gebäudes und ein Baugebiet vorsieht. Erste Pläne dazu sollen in einer Sitzung des Bau- und Umweltausschusses im Januar vorgestellt werden. Der Abriss des E-Centers dürfte 2016 erfolgen. rc

Anzeige