Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Beim Eisessen ist keiner „matt“

Bückeburg Beim Eisessen ist keiner „matt“

Schon eine kleine Tradition ist es an der Grundschule Am Harrl, zum Schuljahresabschluss die „Schachkinder“ zum Eisessen einzuladen. So probierten auch diesmal wieder die beiden Schulschachverantwortlichen, Lena Kolbe und Detlef Bielinski, mit 18 Kindern auf Einladung von Rektorin Antje Kronenberg in der Fußgängerzone, wie lecker das Eis im Eiscafé Venezia schmeckt.

Voriger Artikel
Förderverein kämpft um Mitglieder
Nächster Artikel
Egoismus wächst

Während die Kinder aufs Eis warten, vergnügen sie sich in der Eisdiele beim Spiel der Könige.

Quelle: pr.

Bückeburg. Nebenbei ließen die Kinder die Öffentlichkeit an ihrem schönen Hobby teilhaben.

Die Schachturnier-Spieleausstattung ermöglichte die Volksbank in Schaumburg, das schöne Wetter die gute Stimmung und das Vergnügen im Freien. Einige Eltern ließen es sich nicht nehmen und holten ihre Kinder am Ort des Geschehens ab, natürlich nicht ohne zuvor noch bei spannenden Spielen zugeschaut und spezielle Eiskreationen ausprobiert zu haben.

Teilweise höchst erstaunt blieben einige zufällig vorbeikommende Passanten stehen und gaben ihrer Freude darüber Ausdruck, Kinder und Jugendliche einmal nicht nur mit der sonst üblichen „Daddelkiste“ in der Hand zu sehen (gemeint war natürlich das Smartphone).

Das Eisessen im Herzen von Bückeburg soll eine kleine Belohnung und Anerkennung dafür sein, dass Schüler und Schülerinnen, nicht selten vier Jahre lang, freiwillige Mehrarbeit, auch zu Hause in Übungsheften und viele Stunden zusätzlichen Lernens und Übens auf sich nehmen, und obendrein noch zweimal im Jahr – manchmal auch öfter – an größeren Schulschachturnieren teilnehmen. r

In der Schach-AG von Detlef Bielinski ist es darüber hinaus aber auch eine schöne Gelegenheit, die Viertklässler aus dem Schachleben der Grundschule Am Harrl zu verabschieden. Mit Beginn des neuen Schuljahrs werden sie aber an den weiterführenden Schulen neuen schachlichen Herausforderungen entgegensehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg