Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Bildung und Jazz fröhlich vereint

Blindow Jazz Meeting Bildung und Jazz fröhlich vereint

Handgemachte Jazz-Musik der Extraklasse ist den Besuchern des vierten „Blindow Jazz Meetings“ geboten worden, zu dem die im Palais ansässigen Blindow-Schulen für Sonnabendabend eingeladen hatten.

Voriger Artikel
Betrunkener randaliert im Krankenhaus
Nächster Artikel
Anatevka begeistert im Bückeburger Ratssaal

Jazz vom Feinsten präsentiert die New Orleans Jazz Band of Cologne. 

Quelle: wk

Bückeburg. Wie schon in den Vorjahren hat sich auch dieser im Park des Anwesens ausgerichtete Club-Abend angesichts von mehr als 400 Gästen als Publikumsmagnet erwiesen.
„Ich freue mich ungemein, dass so viele Jazz-Freunde aus Bückeburg und der Region zu uns hergefunden haben“, formulierte es Andreas Blindow, Geschäftsführer der Bernd-Blindow-Schulen und der Schulen Dr. Kurt Blindow, zum Auftakt der Veranstaltung. Zudem berichtete er, dass das durch Unterstützung von mehr als 30 Sponsoren ermöglichte „Blindow Jazz Meeting“ mit einem neuen Konzept aufwarte: Statt wie bisher an drei Tagen dem Jazz zu frönen, habe man das Ganze auf nur einen Tag konzentriert.
Dabei sei es aufgrund der hohen Veranstaltungsvielfalt in Bückeburg und Umgebung gar nicht einfach gewesen, ein geeignetes Wochenende zu finden. Zum Programm selbst sagte er, dass der Schwerpunkt an diesem Abend auf dem „New Orleans Style“ liege – also auf einer der ältesten Jazz-Formen, die für das freie Improvisieren innerhalb harmonischer Grenzen bekannt sei.

„Jazz ‘n’ Roll“ sorgt für Stimmung

Bevor es dann richtig losging, zitierte Blindow noch den renommierten Jazz-Pianisten Dave Brubeck („Jazz ist wahrscheinlich die einzige heute existierende Kunstform, in der es die Freiheit des Individuums ohne den Verlust des Zusammengehörigkeitsgefühls gibt“), um dann folgende Verbindung zwischen diesem Musikgenre und den Blindow-Schulen herzustellen: „Hier wird Jazz und Bildung vereint.“ Denn während Bildung zu Weltoffenheit, Aufklärung, innerer Veränderung und sozialer Phantasie führe, sei Jazz die musikalische Expression dieser Errungenschaften.
Die nach diesen Worten die Bühne enternden Jazz Buddies aus Hannover mit Frontmann Claus Cordes am Alt-/Tenorsaxofon schütteten mit ihren als „Jazz ‘n’ Roll“ beschriebenen Interpretationen bekannter Songs ein Füllhorn guter Laune aus.

Volle Bühne beim Finale

Hochkarätige Unterhaltung bot zudem die international besetzte New Orleans Jazz Band of Cologne, der außer vier deutschen Musikern auch ein Belgier, ein Engländer und ein Niederländer angehören. Eine Formation, die vor ihrer Anfang 2016 erfolgten Umbenennung seit Gründung 1959 als Maryland Jazz Band of Cologne auftrat und einen Ehrenbürger-Status in der Jazz-Metropole New Orleans innehat.
Zwischendurch begeisterte überdies das Duo Little Jazz alias Helmut Rinne (Klarinette, Saxofon, Gesang) und Christoph von Storch (Gitarre) bei einer Jam-Session mit befreundeten Instrumentalisten – darunter Mathias Entrup und Jan-Hendrik Ehlers, bevor schließlich alle Musiker gemeinsam zum großen Finale aufspielten.
Für die Organisation des „Blindow Jazz Meeting“ zeichneten auch diesmal Rinne und der ebenfalls in Bückeburg beheimatete Saxofonist und frühere Blindow-Geschäftsführer Siegfried Groth verantwortlich. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg