Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bückeburg zufrieden, Cammer sehr gut

Bilanz des verkaufsoffenen Sonntags Bückeburg zufrieden, Cammer sehr gut

Etliche Konfirmationsfeiern und prima Ausflugswetter haben den Bückeburger Innenstadtkaufleuten einen kleinen Strich durch den „Verkaufsoffenen Sonntag“ gemacht.

Voriger Artikel
René Noçon singt im Minchen
Nächster Artikel
Justiz ermittelt gegen Linke

Die Bückeburger Fußgängerzone präsentiert sich am Sonntag als gut besuchter Familientreffpunkt.

Quelle: bus

Bückeburg. „Angesichts diese nicht vollends idealen Voraussetzungen können wir aber dennoch zufrieden sein“, bilanzierte Beate Koß vom veranstaltenden Zusammenschluss der Einzelhändler, „Handel aktiv“. Koß, deren Schuhgeschäft in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen feiert, monierte allerdings, dass sich nicht alle Geschäfte beteiligen. „Das wäre sicher eine Bereicherung des Gesamtangebots“, meinte sie.

 Gleichwie herrschte in der Stadt und insbesondere in den Cafés und Lokalen reger Betrieb. Bereits kurz nach Mittag gestaltete sich die Parkplatzsuche im Innenstadtbereich relativ schwierig. Eine ähnliche Situation erlebten die Familien, die am Sonntag eine Fahrt nach Cammer unternommen hatten. „Wir haben drei Runden um den Parkplatz des Schuhhauses Niemann gedreht, bevor wir ein freies Plätzchen finden konnten“, berichtete ein Besucherpaar.

 In Cammer konzentrierte sich das Interesse außer auf das Niemann’sche Familienunternehmen auf die Geschäfte „Kids Sayer & Braun“, „Himmelgrün“ und „Tischer Specksteinöfen“. „Wir erleben heute eine sehr gute Resonanz“, ließ Christiane Tischer wissen, die sich gemeinsam mit Ehemann Volker um die Kundenberatung kümmerte. Bemerkenswert sei, dass die Gäste meist über konkrete Bauplanungen verfügten. „Die haben häufig genaue Vorstellungen von dem, was sie wollen.“

 Im und am Schuhhaus, wo das Geschehen unter das Motto „Frühlingsfest“ gestellt worden war, herrschte ein ständiges Kommen und Gehen. „Die von uns für die ersten 100 Kunden bereitgehaltenen Geschenk-Taschen waren bereits nach kurzer Zeit vergriffen“, gab Sonja Krysztofiak zu verstehen.

 Passend zum Frühlingswetter präsentierten Mitarbeiter des Zweiradcenters „Dorn“ aktuelle E-Bike-Modelle. „Selbstverständlich können Interessenten die Elektroräder auch einem Praxistest unterziehen“, hieß es. Darüber hinaus erfreuten sich die Verpflegungsofferten großen Zuspruchs. „Die von den Müttern unserer Dorfjugend hergestellten Torten- und Kuchenspezialitäten sind weit über die Grenzen des Schaumburger Landes hinaus beliebt“, erklärte Schuhhaus-Inhaber Philipp Niemann augenzwinkernd. bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg