Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Cornelia Laasch und Wilhelm Klusmeier an der Spitze
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Cornelia Laasch und Wilhelm Klusmeier an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.07.2016
Anzeige
BÜCKEBURG

Nicht mehr antreten werden Bernd Schierhorn und Eva-Ute Tessendorf-Schierhorn, beide aus gesundheitlichen Gründen. Beide sitzen derzeit im Rat, Bernd Schierhorn bereits seit drei Legislaturperioden. Cornelia Laasch und Wilhelm Klusmeier sind ebenfalls Ratsherren und – in Doppelspitze – Vorstände des Grünen-Stadtverbands Bückeburg. Auf Platz 5 der Liste für die Stadtratswahl folgt Rainer Dargel, auf Platz 6 Angelo Koci, auf Platz 7 Rika Everding und auf Platz 8 Rainer Everding. Im jetzigen Rat haben die Grünen vier Sitze.

In den Ortsteilen treten die Grünen nur noch für den Ortsrat Evesen an. Hier stehen Wilhelm Klusmeier und Jörg Bederke auf der Liste. Bisher haben die Grünen einen Sitz im Ortsrat Evesen. In der jetzigen Legislaturperiode sind die Grünen noch im Ortsrat Meinsen-Warber vertreten. Nach dem Rückzug des Ehepaars Tessendorf-Schierhorn konnten für Meinsen-Warber keine neuen Kandidaten gefunden werden. Leider sei die Kandidatensuche auch in den anderen Ortsteilen ergebnislos verlaufen, sagte Klusmeier. Aber auch die anderen Parteien hätten Probleme gehabt, Listenplätze in den Ortsteilen zu besetzen: „Das war leider etwas müde.“

Für die Grünen als kleine Partei bezeichnete es Wilhelm Klusmeier als Glücksfall, dass bei der Kommunalwahl in Bückeburg nur noch in einem Wahlbereich gewählt wird und nicht mehr in zwei. So stehen acht Kandidaten auf der Liste der Grünen, bei zwei Bereichen hätte die Kandidatenliste geteilt werden müssen. rc

Anzeige