Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
DRK begrüßt 42000. Blutspender

Erfolgreicher Jahresauftakt DRK begrüßt 42000. Blutspender

Große Aufregung bei den Mitarbeitern des Bückeburger Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK): Während des aktuellen Blutspendetermins wurden die Spender 41399, 42000 und 42001 erwartet.

Voriger Artikel
„Dancing Queen“ als Krönung der Schullaufbahn
Nächster Artikel
Als Catcher braucht man Mut

Der Jahresauftakttermin erfreute sich regen Zuspruchs.

Quelle: bus

Bückeburg. „Das waren auf diesen Tag bezogen die Teilnehmer 131, 132 und 133“, erläuterte DRK-Chefin Karin Gerstenberg. Zunächst sei das Team eingedenk des verhaltenen Beginns ungewiss gewesen, ob diese Zahlen überhaupt erreicht werden könnten.

„Dann waren der Andrang und die Anspannung so groß, dass uns die Namen der Jubilare größtenteils verlustig gegangen sind“, gab die Vereinsvorsitzende zu verstehen. Trotz gemeinsamen Bemühens sei im Nachhinein lediglich der Nachnahme des Hauptjubilars – Deppert – in Erfahrung zu bringen gewesen. „Dass tut uns natürlich sehr leid, aber es ist nun einmal nicht mehr zu ändern“, legte Gerstenberg dar. Die statistischen Erhebungen reichten bis zum 10. September 1959 zurück.

Ansonsten verbuchte der Ortsverein den Jahresauftakt durchaus als Erfolg. Alles in allem folgten 162 Frauen und Männer der Einladung ins Hubschraubermuseum. Die Organisatoren freuten sich besonders über die hohe Zahl der Erstspender. „14 Premierenbesucher hatten wir lange nicht mehr“, betonte Gerstenberg.

Auch bei den Zahlen der Vielspender erzielten die Rotkreuzler beeindruckende Resultate. Diese Liste führte Wolfgang Rüffer (Porta Westfalica, Kleinenbremen) mit 185 Aderlässen an. Auf den nächsten Plätzen folgten Werner Witte (Lindhorst, 174 Spenden) und Rolf Netzer (Bückeburg, 149).

Das DRK gibt als weitere Bückeburger Termine den 14. Januar, den 18. März, den 20. Mai, den 29. Juli und den 14. Oktober bekannt. An diesen Tagen – jeweils ein Mittwoch – sind Blutentnahmen in der Zeit von 15 bis 19.30 Uhr möglich. Zusätzliche Termine sind kostenfrei unter der Rufnummer (0800) 1194911 sowie auf der Internetseite www.Blutspende-NSTOB.de in Erfahrung zu bringen.  bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg