Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Der Hausherr dirigiert

Gala-Konzert im Festsaal Der Hausherr dirigiert

Alexander zu Schaumburg-Lippe wird Gastdirigent des Gala-Konzerts im Festsaal des Bückeburger Schlosses am Sonntag, 29. März, ab 17 Uhr sein. Ausgerichtet wird das Konzert zum 25-jährigen Bestehen des Bückeburger Bach-Orchesters von der Internationalen Richard Sahla Gesellschaft.

Voriger Artikel
Wie es früher so war
Nächster Artikel
Die Natur versteht keinen Spaß

Ingolf Turban spielt Mozarts Violin-Konzert in D-Dur KV 218.

Quelle: pr.

Bückeburg. Der berühmte Violin-Virtuose Ingolf Turban wird Wolfgang Amadeus Mozarts Violin-Konzert in D-Dur Köchel-Verzeichnis (KV) 218 spielen. Er ist, ebenso wie Alexander zu Schaumburg-Lippe, Gründungsmitglied der Richard Sahla Gesellschaft und leitet in den Tagen vor Ostern einen Meisterkurs für Violine in Bückeburg.

 Außer Mozart steht am 29. März eine Premiere der besonderen Art auf dem Programm: die Sinfonie D-Dur WI, 5 des „Bückeburger Bach“, Johann Christoph Friedrich Bach. Diese Sinfonie – eine „Rekonstruktion“ – ist zum ersten Mal wieder am Ort ihres Entstehens in der vollständigen Fassung (Hörner, Oboen, Flöten) zu hören.

 Mit Spannung erwartet wird nach der Pause Mozarts Sinfonie A-Dur KV 20. Dabei agiert am Dirigentenpult ein ganz besonderer Gast. Hausherr Alexander hat die Einladung des Bückeburger Bach-Orchesters angenommen, die Mozart-Sinfonie zu dirigieren. Er setzt damit die musikalische Linie fort, die mit seiner hochbegabten Ur-Ur-Ur-Urgroßmutter, der Fürstin Juliane, ihren Anfang nahm.

 Der Festsaal des Bückeburger Schlosses war der Ort der Musikpflege am Fürstenhof, deren letzter Hofkapellmeister, der international gefeierte Violin-Virtuose Richard Sahla, viele Gala-Konzerte vor illustren Gästen gab – unter ihnen Kaiser Wilhelm II.

 Das Bückeburger Bach-Orchester entstand aus einem Begleitorchester der Schaumburger Märchensänger und spielte sich durch viele CD-Einspielungen und Fernsehauftritte in die erste Reihe deutscher Kammerorchester. Im 25. Jahr seines Bestehens unter der Leitung seines Mitbegründers und Dirigenten Friedrich-Wilhelm Tebbe treten bei diesem Konzert immerhin noch acht der Instrumentalisten auf, die schon 1990 beim Gründungskonzert dabei waren.

 Der Vorverkauf hat inzwischen begonnen. Karten sind im Schloss, Telefon (05722) 5039, bei der Touristik-Information Bückeburg, Telefon (05722) 893181, und in der Buchhandlung Scheck, Telefon (05722) 3493, zu erhalten.r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg