Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Der Kick beim Kickboxen
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Der Kick beim Kickboxen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 31.08.2014
Low-, Front- und Highkicks werden hier auch praktisch angewendet. Quelle: tla
Anzeige
Bückeburg

Doch zunächst stand das Aufwärmen auf dem Programm. Kickboxen erfordert viel Disziplin und Körperbeherrschung. Kinder lernen spielerisch und schnell. „Wir leiten auch Schüler-AGs am Adolfinum in der Oberstufe“, sagte Volkan Hacihansanoglu, der bei Trainingseinheiten den Boxpart übernimmt. „Rechts, rechts, links, jetzt rechts“, gab der Übungsleiter den Takt vor. Dabei achtet er stets darauf, dass seine Schüler die richtige Kampfstellung halten. Kickboxen wird auch Tretboxen genannt; es ist aber kein Angriffs- sondern Verteidigungssport. „Schüchterne Kinder werden dadurch offener und andere wiederum ruhiger“, berichtete die Kampfsportlehrerin.

 Eine Stunde dauert ein Schnuppertraining bei der Ferienspaßaktion. Nach den Treteinheiten wurden Bauchmuskelübungen gemacht. Das ist gut für die gesamte Grundhaltung des Körpers. Im Anschluss gab es noch ein wenig Selbstverteidigung. „Jetzt mit rechts den Low-Kick und mit links gerade schlagen.“ Danach folgte die Verabschiedung. „Wir verbeugen uns mit den Fäusten nach oben.“tla

Anzeige