Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Der Mord im Kurpark ist besonders schlagzeilenträchtig
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Der Mord im Kurpark ist besonders schlagzeilenträchtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 24.02.2012
Anzeige
Bückeburg (bus)

Außergewöhnlich schlagzeilenträchtig waren vor allen Dingen der Mord im Bad Eilser Kurpark im Oktober und eine kombinierte Pistolen/Messer-Attacke, bei der im Juli ein Rintelner und eine aus Porta Westfalica stammende Frau in der Bückeburger Fußgängerzone verletzt wurden. Im September gelang den Beamten des Bückeburger Kommissariats die Aufklärung einer Tankstellen-Überfallserie. Der Täter soll an der Petzer und der Hannoverschen Straße sein Unwesen getrieben haben. Ebenfalls im September wurde eine 87-jährige Frau Opfer eines Trickdiebstahls. Die Frau hielt sich im Garten auf, als sie plötzlich von einem Mann auf einen angeblichen Wasserrohrbruch angesprochen wurde. Der sogenannte Wasserwerker-Trick kostete die Seniorin, die den Unbekannten arglos in ihre Wohnung gelassen hatte, am Ende 300 Euro.

  •  Vor dem Hintergrund der mit unterschiedlichen Maschen auftretenden Trickser rät die Polizei:
  •  Seien Sie argwöhnisch und eher kritisch, wenn Sie unvermittelt angesprochen werden.
  •  Stellen Sie Testfragen, um die Plausibilität von Behauptungen herauszufinden.
  •  Brechen Sie im Zweifel sofort den Kontakt mit dem Unbekannten ab.
  •  Geben Sie keinesfalls Wohnadresse, Kontoverbindung oder Telefonnummer bekannt.
  •  Lassen Sie Fremde nicht in Ihre Wohnung und unter keinen Umständen allein im Raum. Vorgetäuschte Kreislaufattacken, angeblich benötigtes Schreibzeug oder Überprüfungen der Hausanlage sind oft Ablenkungsmanöver.
  •  Rufen Sie im Zweifel die Polizei an und merken sich wichtige Einzelheiten wie Kennzeichen der Fahrzeuge und Aussehen der Person.
Anzeige