Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt „Die Schüler hatten tausend Fragen“
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt „Die Schüler hatten tausend Fragen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 02.10.2017
Mit dem neusten Duden in der Hand: Chloe Devlin. Quelle: vhs
BÜCKEBURG

 Viele Befürworter eines Austritts Großbitanniens aus der EU sähen in den ausländischen Arbeitskräften, etwa aus Rumänien, Bulgarien und Polen, nichts als Jobkiller. Eine gefährliche Atmosphäre breite sich aus.

 Irin Devlin, die im November 21 Jahre alt wird, studiert in Dublin Deutsch, Finanzwirtschaft und Buchhaltung. Im Fach Deutsch geht es um Sprache, Literatur und Kultur. Die beiden anderen Bereiche ließen sich in Deutschland unter Betriebswirtschaftslehre zusammenfassen.

 Das klingt nicht nach dem Profil einer Lehrerin. Tatsächlich strebt Devlin nach dem Bachelor einen Masterabschluss an und kann sich auch eine Promotion vorstellen.

 Bislang begleitet sie einzelne Englischlehrkräfte im Unterricht. Denen kommt eine so temperamentvolle junge Assistentin vermutlich gerade recht. Als „Native Speaker“, als Muttersprachlerin, kann sie unterstützend mitwirken. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler, dass auch die Weltsprache Englisch ihre Nuancen hat, je nach Land, je nach Leuten. Eine lupenreine Wörterbuchsprache wäre zu wenig, so kommunikativ, wie der Unterricht heutzutage ausgerichtet ist in der ersten Fremdsprache.

 Dass die Tätigkeit in den einzelnen Jahrgängen ihr Freude bereitet, ist nicht zu übersehen. Christel Ewen, die selbst als Lehrerin in Großbritannien im Einsatz war und diese Zeit nicht missen möchte, berichtet, wie positiv Chloe Devlin von den Schülern aufgenommen worden sei: „Die hatten tausend Fragen, auch ganz persönliche.“ vhs