Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Die dunkle Seite von König David

Bückeburg / Musical-Ankündigung Die dunkle Seite von König David

Zum inzwischen dritten Mal gastiert am 23. April der gefeierte Adonia-Teens-Chor im Rathaussaal. Vortragen werden die 70 Sänger und Sängerinnen das biblische Musical „Bathseba“, laut Ankündigung eine Geschichte über „Liebe, Affären, Machtmissbrauch und die Folgen“.

Voriger Artikel
Baldige Hinrichtung seines Brieffreundes erschüttert Karl Rodenberg
Nächster Artikel
Stammzellenspender über Facebook motivieren

Wer schon einmal im Adonia-Teens-Chor mitgesungen hat, der weiß: Es ist immer eine ganz besondere Atmosphäre. © mig

Bückeburg (mig). Erarbeitet wurde das packende Programm in einem sogenannten Musicalcamp für Zwölf- bis 18-Jährige. Lediglich vier Tage standen für die Probenarbeit zur Verfügung – das Ergebnis (mit professioneller Liveband) kann sich trotzdem mehr als hören lassen.

„Das Konzert ist ein ganz besonderes Osterhighlight, nicht nur für die Teens selber, die eine Woche in dem Musicalcamp verbracht haben, sondern für die ganze Familie“, sagt Corinna Brockhaus, Kinderdiakonin der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bückeburg. Noch wichtiger ist den Teilnehmern – von denen einige auch aus Bückeburger kommen – die Gemeinschaft mit anderen Kindern und Jugendlichen. Brockhaus: „Es ist immer eine ganz besondere Atmosphäre.“

Die wohl auch zu dem großen Erfolg des 1979 gegründeten Projektes beigetragen hat. So nehmen deutschlandweit inzwischen 2000 Kinder und Jugendliche in insgesamt 21 Projektchören an den Singfreizeiten mit anschließender Tournee teil. Zusätzlich engagieren sich 300 ehrenamtliche Helfer.

Ein Besuch lohnt sich also allemal, denn auch die biblische Geschichte selbst ist mehr als spannend. „Bathseba“ beleuchtet die dunkle Seite des berühmten alttestamentlichen Königs David: Seine Affäre mit Bathseba, der Frau seines treuen Soldaten Uria und seine spätere Mordtat. Kann diese große Schuld je wieder vergeben werden, lautet eine der vielen Fragen, die hier aufgeworfen werden.

Veranstaltet wird das „Konzerterlebnis für die ganze Familie“ in diesem Jahr übrigens von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bückeburg veranstaltet – diese bietet zusätzlich zu dem Konzert am Sonnabend noch einen Gottesdienst am Sonntag anbietet. „Für die, denen es am Samstag terminlich nicht passt, haben wir den Adonia-Teens-Chor am Sonntag in unserem Ostergottesdienst. Auch hier werden Sie zusammen mit ihrer Band nochmals einige Stücke aus dem Musical zum Besten geben“, betont Diakon Andreas Lötzer.

Die Gemeinde hat dafür ihren Ostergottesdienst in den Rathaussaal verlegt, da im Gemeindezentrum an der Scheier Straße weder der 70-köpfige Chor auf der Bühne, noch die Gottesdienstbesucher im Auditorium Platz finden würden. Der Eintritt ist am Sonntag und am Sonnabendabend frei, zur Kostendeckung dienen freiwillige Spenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg