Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Drei Einsätze in 14 Stunden
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Drei Einsätze in 14 Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.07.2016
Anzeige
BÜCKEBURG

Begonnen haben die Einsätze am Sonntag um 17.08 Uhr. An der Langen Straße hatten Polizei und Rettungsdienst die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer Türnotöffnung gerufen. Über die Drehleiter verschaffte sich die Feuerwehr durch ein gekipptes Fenster Zugang zu der Wohnung.

Ein Trupp mit Sperrwerkzeug stand in Bereitstellung vor der Wohnungstür, brauchte aber durch den Einsatz der Drehleiterbesatzung nicht mehr tätig zu werden. Die Besatzung des Löschfahrzeugs sperrte unterdessen die Schlossgartenstraße für den Verkehr voll. Dies war erforderlich, um sicher arbeiten zu können.

Montagnacht um 1.56 Uhr waren die Feuerwehren Bückeburg-Stadt und Röcke erneut gefordert, dieses Mal in Röcke am Höfeweg. Hinter einer verschlossenen Tür wurde eine hilflose Person vermutet. Mitglieder der Ortsfeuerwehr Röcke öffneten die Tür mit einem Halligan-Tool, einer besonderen Bauform einer Brechstange. Der Rüstzug der Feuerwehr Bückeburg-Stadt, welcher über erweitertes Material zur Türöffnung verfügt, stand in Bereitstellung, brauchte allerdings nicht mehr einzugreifen.

Montagmorgen um 7.31 Uhr wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt in die Wallstraße gerufen, wo der Rettungsdienst beim Transport eines Patienten von dessen Wohnung in den Rettungswagen unterstützt wurde. Mit der Schleifkorbtrage vom Rüstwagen wurde der Patient gemeinsam von Einsatzkräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes durch das enge Treppenhaus getragen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. rc

Anzeige