Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Landkreise, ein Ziel

BürgerEnergieWende Drei Landkreise, ein Ziel

Manfred Görg und Hans-Jörg Kohlenberg vom Vorstand des Vereins BürgerEnergieWende Schaumburg haben sich bei der Jahresversammlung auf Schloss Baum in Bückeburg mehr als zufrieden mit der bisherigen Vereinsentwicklung gezeigt. Aktuell hat der Verein 73 Mitglieder und 13 Firmenmitgliedschaften.

Voriger Artikel
„Wir haben ja keine Alternative!“
Nächster Artikel
Interesse an Natur und Technik wecken

Hans-Jörg Kohlenberg (links) und Manfred Görg.

Quelle: tla

Bückeburg. Das wiederum erfordere neue Konzepte, Ideen oder Themenforen. Ein Vorschlag war bereits, einen Stammtisch „Energiewende“ im Kulturzentrum Alte Polizei in Stadthagen einzurichten, der auch für Nichtmitglieder offen ist. Görg und Kohlenberg zeigten überdies in einer Präsentation auf, wie die Kooperation mit Kommunen und den Stadtwerken verlaufen ist. Es gab diesbezüglich diverse Veranstaltungen zu Themen wie Energieeffizienz und Klimaschutzmaßnahmen sowie die Teilnahme am Unternehmerfrühstück der Weserbergland AG. Außerdem werden und wurden Kompetenz- und Projektteams zu unter anderem folgenden Themen eingerichtet: Gebäude, Wind, Solar, Bioenergie, Landwirtschaft und Elektromobilität.

„Klima Kommunal 2016“

„Das Highlight im vergangenen Jahr war sicherlich die Preisverleihung“, erklärte Görg. Gemeint war damit die Auszeichnung des niedersächsischen Umweltministeriums „Klima Kommunal 2016“ an den Landkreis Schaumburg, die mit einem Preisgeld von 4000 Euro verbunden ist. BürgerEnergieWende Schaumburg setzt sich für ein zivilgesellschaftliches Forum zur Information und Diskussion über Ziele, Maßnahmen, Konflikte und Fortschritte der Energiewende vor allem in Schaumburg ein, heißt es auf der Internetseite.

Jan Krebs, Masterplankoordinator der Klimaschutzagentur Weserbergland hat zudem bei der Veranstaltung auf Schloss Baum seinen „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ für die Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg vorgestellt. Motto: „Maximale Kraft voraus für den Klimaschutz“. Der Masterplan wird sich dabei verstärkt mit der nachhaltigen Entwicklung des Weserberglandes beschäftigen, um die Region insgesamt leistungsfähiger und attraktiver zu machen.Volker Quaschning vom vergangenen Konvent des BündnisBürgerEngergie, wo der Verein auch Mitglied ist, ging die Mitgliederversammlung in den gemütlichen Teil über.

Forum tagt in Bad Nenndorf

Als Nächstes tagt und gastiert das Forum BürgerEnergieWende Schaumburg zu dem Thema „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz – vom Konzept zur Umsetzung“ am Dienstag, 14. März, 18 Uhr in der Wandelhalle, Bad Nenndorf, Am Kurpark 2. Theo Stracke von der Universität Hildesheim und Henning Austmann von der Hochschule Hannover gehören mit zu den Referenten auf dem Forum. Jörg Farr, Landrat des Landkreises Schaumburg ist Schirmherr der Veranstaltung. tla

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg