Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Durchweg positive Bilanz

Arbeitskreis Ferienaktion Durchweg positive Bilanz

Der Arbeitskreis Ferienaktion und Vertreter der anbietenden Vereine und Gemeinschaften in Bückeburg hat eine durchweg positive Bilanz der diesjährigen Veranstaltungsreihe gezogen.

Voriger Artikel
Unterwegs mit der Bückeburger Polizei
Nächster Artikel
Riesensause mit Bobfahrt-Gaudi

Der Arbeitskreis Ferienaktion zeichnete mehrere Akteure und Anbieter für langjähriges Engagement aus.

Quelle: bus

Bückeburg. Wie Stadtjugendpfleger Stefan Reinecke während eines in die Jugendfreizeitstätte einberufenen Erfahrungsaustausches mitteilte, verzeichneten die 56 Angebote des sommerlichen Freizeitvergnügens in diesem Jahr insgesamt 620 Teilnehmer.

Die Berichterstatter stellten den Mädchen und Jungen ein überwiegend vorteilhaftes Zeugnis aus. „Es war sehr lustig, und die Kinder gingen mit viel Engagement zu Werke“, sagte Peter Spielmann, der mit einem Bildhauer-Schnupperkurs vertreten war. „Eine tolle Truppe, wir hatten keinerlei Probleme“, erzählte Rita Bolte vom Arbeitskreis über eine Fahrt zum Steinhuder Meer. „Am Ende waren sie hundemüde aber auch sichtlich zufrieden“, gab Ralf Kater vom Technischen Hilfswerk zu verstehen, das im Rahmen der Aktion einen „Tag der Technik“ auf die Beine gestellt hatte.

Diskussionen über Fernbleiben

Kritisch betrachtete die Runde, dass bei einigen Anmeldungen augenscheinlich die Interessen der Eltern mehr Berücksichtigung fanden als die ihrer Zöglinge. Zudem diskutierte der Gesprächskreis das unentschuldigte Fernbleiben einiger Kinder. In diesem Zusammenhang regte Reinecke an, einen Passus in die Teilnahmebedingungen aufzunehmen, mit dem der Arbeitskreis im Wiederholungsfall auf derartiges Verhalten reagieren kann.

Der Grundtenor der Berichterstatter sprach sich unterdessen für eine Fortsetzung des ehrenamtlichen Engagements im kommenden Jahr aus. „Unsere Aktion schreit regelrecht nach einer Wiederholung“, sagte etwa Thilo Fuhrmann von der Hofbuchhandlung Frommhold, die zu einer Lesenacht samt Übernachtung und gemeinsamem Frühstück eingeladen hatte.

Arbeitskreissprecherin Monika Lange-Thiem zeichnete mehrere Akteure und Anbieter für langjähriges Mittun bei der Ferienaktion aus. Gewürdigt wurden der THW-Ortsverband und Corinna Brockhaus für zehnjährige Mitarbeit, Rita Bolte und der Luftsportverein Bückeburg-Weinberg (jeweils 15 Jahre), Barbara Koch (20 Jahre) sowie der CDU-Stadtverband, die Firma Grothe Rohstoffe und das Haus Kurt Partzsch (jeweils 35 Jahre). bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg