Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ein Fest gegen Angst

Ökumene-Bischof Manzke predigt Rom Ein Fest gegen Angst

Ostern ist aus Sicht des evangelischen Ökumene-Bischofs Karl-Hinrich Manzke aus Bückeburg ein Fest gegen Angst und Trägheit.

Voriger Artikel
Flüchtlingstaufe in der Stadtkirche
Nächster Artikel
Osterrocknacht: Deftig, hart und satt

Bückeburg/Rom.  „Die Botschaft des Ostermorgens ist es, die die Welt verändert hat und weiter das Potenzial in sich birgt, die Welt zum Guten zu verändern“, sagte Manzke am Ostersonntag in Rom. „All die Nachrichten von den Zerstörungen dieser Tage um Ostern und die Furcht vor schrecklichen Selbstzerstörungskräften halten dieser Osterbotschaft nicht stand.“ Die Osterfreude sei die „wirksamste Medizin gegen die Ängste unserer Tage“.

Der schaumburg-lippische Landesbischof Manzke ist Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) und befindet sich zurzeit auf Einladung der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Er predigte in der dortigen evangelischen Christuskirche.

Ostern bedeute: „Alles, aber auch wirklich alles, was ist, hat eine nicht aufzuhaltende Bewegung zum unzerstörbaren Leben“, betonte Manzke. Christen seien „Praktikanten des Diesseits“, weil sie eine Hoffnung in sich tragen, die sie zu „engagierten Freunden und Förderern des Lebens“ mache. Das lasse sie dort zupacken, wo das Leben anderer Menschen gefördert und gestützt werden müsse.

Der Bischof wandte sich zugleich gegen anonyme Bestattungen auf Friedhöfen. Es sei ein „Bruch mit einem höchst wichtigen Kulturgut“, wenn Verstorbene kein unverwechselbares Grab mit ihrem Namen erhielten. Grabpflege sei keine Zumutung, sondern Zeichen einer menschlichen Gesellschaft: „Alle Rationalisierung sollte davor Halt machen, die Grabkultur möglichst schlank und anonym halten zu wollen.“   epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg