Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Eine der letzten guten Lagen

Baustart für 21 Eigentumswohnungen Eine der letzten guten Lagen

Um die 300 neue Wohnungen sollen in den kommenden Jahren in Bückeburg gebaut werden. Die Realisierung eines der Projekte steht unmittelbar bevor: der Bau von 21 Eigentumswohnungen in drei miteinander verbundenen Baukörpern auf zwei Garten-Grundstücken im Winkel von Fürst-Ernst-Straße und Oberwallweg.

Voriger Artikel
Spielplätze sind eine „Zumutung“
Nächster Artikel
Wahlen könnten Bahn-Pläne stoppen

Im Herbst geht es mit dem Bau von 21 Eigentumswohnungen auf zwei Gartengrundstücken hinter der Herderstraße mitten in der Innenstadt los.

Bückeburg. Mitten in der Altstadt, hinter der Herderstraße und nur wenige Meter von der Stadtkirche entfernt. Das Projekt läuft denn auch unter dem Titel „Wohnen an der Stadtkirche“.

Vorzeigeprojekt in Toplage

 Geplant ist das Vorhaben von der Sparkasse Schaumburg über ihre Tochtergesellschaft IDB Schaumburg GmbH. Konzipiert und ermöglicht wurde das Projekt von dem Projektentwickler Dennis Roloff aus Bückeburg. „Bei dem Grundstück handelt es sich um eine der letzten guten Lagen in der Innenstadt“, sagte Roloff: „Dichter kommt man kaum an diese und somit die Fußgängerzone heran.“ „Wir sind davon überzeugt, dass wir in absoluter Toplage von Bückeburg ein Vorzeigeobjekt errichten werden“, merkte Sparkassen-Vorstand Oliver Schiller an, als am Freitagnachmittag das Bauschild aufgestellt wurde.

 Die 21 Wohnungen werden barrierefrei sein, jeder Baukörper erhält einen Aufzug. Geplant sind Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen in Größen zwischen 40 bis 150 Quadratmetern. Die drei Baukörper, die äußerlich miteinander verbunden sind, haben eine Geschosshöhe von drei Vollgeschossen, darauf kommt jeweils ein Penthouse. „Die Gebäude fügen sich gut in die vorhandene Bebauung der Nachbarschaft ein“, ist sich John Roper als verantwortlicher Architekt sicher: „Dieses war uns wichtig.“

Tiefgarage mit 24 Stellplätzen

 Unter der Wohnanlage wird eine Tiefgarage mit 24 Stellplätzen gebaut, um nicht noch zusätzlich die bereits jetzt angespannte Parkplatzsituation in der Innenstadt zu belasten. Jede Wohnung wird dennoch über entsprechende Abstellmöglichkeiten verfügen.

 Nach Angaben von Achim Lüders, dem Geschäftsführer der IDB Schaumburg GmbH, ist der Neubau eng mit dem Bauamt abgestimmt worden, der Bauantrag ist bereits eingereicht. Er rechnet damit, dass der Vertrieb der Wohnungen im Sommer beginnen kann. Baubeginn wird im Herbst sein. Die Gesamtbauzeit ist mit 18 Monaten kalkuliert, sodass 2019 der Einzug erfolgen kann. Erste Anfragen liegen bereits vor, weitere Vormerkungen werden entgegengenommen.

 Die beiden Gartengrundstücke wurden von zwei Häusern an der Herderstraße abgetrennt, die im Besitz von Dennis Roloff sind. Das unter Denkmalschutz stehende Eckhaus an Herder- und Fürst-Ernst-Straße, älteren Bückeburgern unter dem Lebensmittelgeschäft Sorina bekannt, wird saniert, der Eckanbau abgerissen. Dort werden zunächst Parkflächen entstehen. Neu- und Altbauten werden übrigens nicht durch Zäune und Hecken getrennt, sodass eine Art Innenhof entsteht. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Anbau weicht Neubau

Das leerstehende, mit Schmierereien verunstaltete Haus hinter der Stadtkirche Bückeburg  ist Geschichte. Donnerstag kam das Abbruchunternehmen und trug Etage für Etage, Zimmer für Zimmer, Wand für Wand ab. Der Weg ist geebnet für den modernen Neubau im Winkel von Fürst-Ernst-Straße und Oberwallweg.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg