Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Einladung zur musikalischen Zeitreise

TSV Krainhagen Einladung zur musikalischen Zeitreise

Anja Boehme, Vorsitzende der Musiksparte des TSV Krainhagen, freut sich: „Bei unserem Jahreskonzert am Sonntag, 19. November, spielen wir wieder die Sahnestücke unseres Repertoires – und unser Dirigent hat es dieses Jahr unter das Motto Zeitreise gestellt.“

Voriger Artikel
Die letzte Baulücke geschlossen
Nächster Artikel
Auf Flucht mit Auto überschlagen

Beim Jahreskonzert des Blasorchesters Krainhagen wird eine Menge geboten.

Quelle: pr.

BÜCKEBURG/KRAINHAGEN.. Die Gäste des BOK (Blasorchester Krainhagen) werden zwar nicht mit einer Zeitmaschine erwartet, dafür aber mit einigen Leckerbissen – und das im wahrsten Sinn des Wortes: Die neue Pächterin der Rathaussaal-Gastronomie, Jennifer Mohme-Xhata, wird ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenbüfett anbieten. Auch sonst gibt es einige Änderungen: So stehen vor der Bühne mehrere Stuhlreihen, dahinter Sitzplätze an Tischen und ganz zum Schluss sogar auch Stehtische. „So kann jeder, ganz wie er möchte, entweder nur zuhören, während des Konzertes Kaffee und Kuchen genießen oder sich auch frei während der Darbietungen bewegen“, erklärt Rolf Everding, zweiter Vorsitzender des BOK. Und noch etwas versprechen alle Organisatoren: Die Heizung wird diesmal funktionieren.

„Lasst uns unterhaltsam Musik machen und gute Laune verbreiten“, fügt Orchesterdirigent Roman Reckling hinzu. Das schweiße immer wieder alle Beteiligten zusammen. Die mittlerweise fast 50 Musiker brächten ganz unterschiedliche Wünsche und Facetten in das Orchester ein. Damit entstehe ein Ganzes, dass die Zuhörer mittragen und auf eine musikalische Zeitreise entführen könne.

Passende Musikstücke auswählen, auf die einzelnen Instrumente in den Registern „zuschneidern“, die Musiker begeistern, anspornen, Hintergründe erklären sowie immer wieder Spaß an der Musik und der Geselligkeit vermitteln und erleben – das sind nur einige Aufgaben, die der musikalische Leiter Reckling zu bewältigen hat. Mit seiner einnehmenden Art und der Fähigkeit, auch mit Worten zu verzaubern, gelinge es ihm immer wieder vortrefflich, das Publikum zu fesseln, lobt Anja Boehme.

Filmmusik vom Feinsten

Außer einigen Kostproben vom Nachwuchs aus dem Jugendorchester und dem Erwachsenen-Bläserensemble „Blas & Spaß“ wird es Filmmusik vom Feinsten geben: So zu der amerikanischen Fantasy-Fernsehserie „Game of Thrones“, vertont von Ramin Djawadi. Die fiktive Welt dieser Serie ähnelt dem europäischen Mittelalter. Die Anzahl der vielen Staffeln zeigt deren Beliebtheit.

Ein sehr sauberes Zusammenspiel wird dem Orchester bei dem weltbekannten Soundtrack zu „Das Boot“ von Klaus Doldinger abverlangt. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Lothar Buchheim aus dem Jahr 1981 schildert die Erlebnisse der Besatzung eines U-Bootes während des Zweiten Weltkrieges auf Feindfahrt. Dramatik und Ausweglosigkeit der damaligen Kriegsgeschehnisse wurden auch durch diese Filmmusik unvergesslich.

Im weiteren Programm stehen neben heiteren und besinnlichen Musikstücken auch mysteriöse Kompositionen: Der berühmte Zeitreisende „Doctor Who“ von Murray Gold ist dafür ein weiteres Beispiel.

Die musikalische Reise führt weiter bis in die Bergwelt Transsylvaniens. Das Kult-Musical „Tanz der Vampire“ von Jim Steinman, das auf einem Film von Roman Polanski aus dem Jahre 1967 basiert und aktuell in Hamburg aufgeführt wird, verspricht unterhaltsame Blasmusik und Hörgenuss erster Güte.

„Wir gehen in großen Schritten auf das Jahreskonzert hinzu“, motiviert Reckling sein Orchester bei den zurzeit laufenden Proben. Und er hat noch die eine oder andere Überraschung und viele neue Noten im Ärmel.

Wer sich zum Konzert die besten Plätze sichern will, sollte rechtzeitig in den Rathaussaal kommen: Für den Sturm auf das Kuchenbüffet ist am Sonntag, 19. November, schon ab 13.30 Uhr Einlass. Karten sind bereits jetzt bei den bekannten Verkaufsstellen und über die Musiker erhältlich. Unter anderem gibt es Eintrittskarten in der gemeinsamen Geschäftsstelle von Schaumburger Nachrichten und Schaumburg-Lippischer Landeszeitung an der Langen Straße in Bückeburg. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg