Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Einsatzreiches Jahr für die Schwerpunktwehr

Die Belastung bleibt hoch Einsatzreiches Jahr für die Schwerpunktwehr

165 Einsätze, das sind für die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt im Jahr 2016 nur auf dem Papier etwas weniger als in den Jahren zuvor gewesen. In Stunden gerechnet bleibt die Belastung der insgesamt 168 Personen starken Schwerpunktwehr jedoch unverändert hoch.

Voriger Artikel
Viel Harmonie im Adolfinum
Nächster Artikel
Ein süffiges Neujahrskonzert

Rund 18000 Einsatzstunden bilanziert der im März neu gewählte und im Juli von der Stadt ernannte Ortsbrandmeister Oliver Witt vor den Bückeburger Blauröcken im Rathaussaal.

Quelle: jp

Bückeburg. An Tagen waren es sogar deutlich mehr als noch 2015, als die Bückeburger Brandschützer aufgrund einer Unwetterlage allein an einem Abend 70 Sturmeinsätze zu absolvieren hatten.

 18000 Einsatzstunden bilanzierte der im März vergangenen Jahres neu gewählte und im Juli von der Stadt ernannte Ortsbrandmeister Oliver Witt auf der Jahresversammlung der Bückeburger Blauröcke im Rathaussaal: „Setzt man für diese Arbeit 8,84 Euro Mindestlohn an, würde sie den Steuerzahler 159000 Euro kosten.“ Berücksichtige man zudem die nicht in diese Bilanz eingeflossenen Bereitschaftszeiten sowie die stets erforderliche Vor- und Nachbereitung von Einsätzen, werde es für eine Kommune nahezu unbezahlbar.

 36-mal wurde die Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr zu Brandeinsätzen gerufen, 56-mal zu technischen Hilfeleistungen. Als besonders denkwürdig blieben dabei ein Gebäudebrand an der Dresdener Straße und ein Kellerbrand am Bahnhof, beide im März, sowie ein Kellerbrand drei Tage vor Weihnachten an der Maschstraße in Erinnerung. Bei Letzterem sei es nur der Umsicht von Nachbarn, Rauchmeldern sowie dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr zu verdanken gewesen, dass keine Menschen zu Tode kamen.

 Gar nicht schmecken will es der Ortsfeuerwehr Bückeburg, dass die Zahl der Fehlalarme im Jahr 2016 mit 46 wieder deutlich angestiegen ist. „Rund ein Viertel unserer Einsätze fallen auf getäuschte oder fehlerhaft ausgelöste Brandmeldeanlagen zurück“, kritisierte der Ortsbrandmeister. Dies liege in den meisten Fällen schlicht an fahrlässigem Verhalten der Betreiber: „Man kocht nun einmal nicht unter einem Rauchmelder, der scharf geschaltet ist, und man lässt keinen Disco-Nebel in Räumen ausströmen, die von Brandmeldeanlagen abgesichert werden.“ Oliver Witt appellierte an Firmenbesitzer und Vermieter, durch Hinweisschilder, Checklisten und Aufklärung von Mitarbeitern und Mietern diese überflüssigen Einsätze endlich spürbar zu verringern.

 Als sehr positiv bewertet der Ortsbrandmeister die Unterstützung durch die Stadt Bückeburg. Durch ein neues Rechenmodell habe die Stadtverwaltung die finanziellen Leistungen für die Brandschützer spürbar verbessert. So gebe es außer Verdienstausfall, Aufwandsentschädigung und Zuschuss zu Kinderbetreuungskosten nun auch einen deutlich erhöhten Zuschuss für die Wehrkasse. Dieser werde neben den ohnehin erforderlichen Beschaffungs- und Unterhaltskosten eigenverantwortlich eingesetzt und biete der Feuerwehr somit wichtige Handlungsspielräume. „Das ist ein sehr guter Weg, und wir wissen diese Unterstützung und dieses Vertrauen zu schätzen.“

 Zum Jahresende verfügte die Ortsfeuerwehr über 69 Aktive, 24 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 32 in der Kinderfeuerwehr. Zudem gibt es eine Reserveabteilung von 17 und eine Altersabteilung von 22 Mitgliedern sowie vier Fachberater. In einigen Fällen habe man den Mitgliederbestand bereinigt, wenn seit Jahren keine Teilnahme am Übungs- und Einsatzgeschehen vorlag. Witt: „Wir brauchen keine Karteileichen, sondern Mitglieder, die das Ehrenamt mit Leben füllen. Es wäre gefährlich, den Mitgliederbestand schönzurechnen.“

Von Johannes Pietsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg