Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Einschränkungen auf dem äußeren Ring

Verkehrsbehinderungen Einschränkungen auf dem äußeren Ring

Auf erhebliche Verkehrsbehinderungen müssen sich Autofahrer ab der nächsten Woche auf dem äußeren innerstädtischen Ring Bückeburgs einstellen. Wie die Stadtverwaltung  mitteilt, werden im Zeitraum von Montag, 10. Juli, bis Freitag, 21. Juli, umfangreiche Straßenbauarbeiten durchgeführt.

Voriger Artikel
Von null auf hundert in 13 Jahren
Nächster Artikel
Landkreis trägt Kofinanzierung
Quelle: Symbolfoto (dpa)

BÜCKEBURG. Im Straßenzug Pulverstraße/Maschstraße wird im Streckenbereich zwischen der Scharnhorststraße und der Friedrich-Bach-Straße – einschließlich der Kreuzung mit der Bahnhofstraße – die Fahrbahndecke erneuert. Dazu wird der Streckenabschnitt voll gesperrt und folgende Umleitungsstrecken eingerichtet: für die Pulverstraße über Jetenburger Straße, Am Bahnhof und Bahnhofstraße; für die Maschstraße über Schlossgartenstraße, Am Oberstenhof, Gartenstraße und Bahnhofsstraße.

Da auch die Asphaltdecke im Kreuzungsbereich mit der Bahnhofstraße erneuert wird, muss die Lichtsignalanlage für die Dauer der Bauzeit abgeschaltet werden. Der Verkehr auf der Bahnhofstraße wird halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt und über eine Baustellenampel geregelt. Die Einmündungen mit der Dammstraße, der Nordstraße und der Scharnhorststraße werden voll gesperrt.

Der Bauablauf sieht wie folgt aus: Am Montag und Dienstag, 10./11. Juli, wird die Asphaltdecke auf ganzer Länge abgefräst. Am Mittwoch und Donnerstag, 12./13. Juli, wird die Asphaltdecke aufgebracht. Am Freitag, 14. Juli, werden die Asphaltkanten geschnitten.

Von Montag, 17. Juli, bis Freitag, 21. Juli, werden die Schachtabdeckungen der Kanalschächte reguliert, die Fahrbahnmarkierung aufgebracht und die Kontaktschleifen für die Lichtsignalanlage eingebaut.

Die Erreichbarkeit der Grundstücke im Baustellenbereich mit Kraftfahrzeugen für Anwohner, Kunden, Besucher und Lieferanten ist nach Absprache mit dem Baustellenpersonal gewährleistet, jedoch für die Dauer der Asphaltierungsarbeiten nicht möglich.

Fahrradfahrer und Fußgänger können den Baustellenbereich eingeschränkt passieren. Die Stadtverwaltun weist darauf hin, dass sich die Termine bei ungünstigen Wetterverhältnissen verschieben können. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg