Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Einvernehmen in allen Punkten

Stadtratsmitglieder bewältigen Mammutprogramm Einvernehmen in allen Punkten

Der Stadtrat hat in seiner Adventssitzung ein wahres Mammutprogramm bewältigt. 27 Punkte standen auf der Tagesordnung.

Voriger Artikel
Wo einst Kaiser Wilhelm II. logierte
Nächster Artikel
Rekordsaison

Die Hafen Bückeburg-Berenbusch GmbH ist jetzt Bestandteil der Bückeburger Wirtschaftsbetriebe.

Quelle: bus

Von Herbert Busch

Bückeburg. Wie beim Haushaltsplan waren die Abstimmungen von großem Einvernehmen gekennzeichnet. Als der stellvertretende Ratsvorsitzende Friedrich Pörtner die einzelnen Punkte mehr oder weniger im Minutentakt aufrief, lautete das Ergebnis durchweg „einstimmig“.

Beschlossen wurden: Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühr 2015–2017, Änderungen der Kindergartengebühren, Änderung zur Hundesteuersatzung, Änderung zur Vergnügungssteuersatzung, Änderung der Betriebssatzung der Ratskellerbetriebe, Bestellung der Betriebsleitung des Wirtschaftsbetriebes, Bestellung der Betriebsleitung des Hafenbetriebes, Gründung Hafen Bückeburg-Berenbusch GmbH, Einbringung der Hafen Bückeburg-Berenbusch GmbH in die Wirtschaftsbetriebe, Einbringung der Bückeburger Bäder GmbH in die Wirtschaftsbetriebe, Wirtschaftsplan Wirtschaftsbetriebe, Wirtschaftsplan Hafenbetrieb und Wirtschaftsplan Abwasserbetrieb.

Sowie: Übernahme der Versorgungssparte Gas der Samtgemeindewerke Nienstädt, Abgabe eines verbindlichen Angebotes der Westfalen Weser Netz GmbH (WWN) an die Stadt Barsinghausen für eine Beteiligung an der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG, Straßenbenennung „An der Kleinbahn“ Bebauungsplan „Hannoversche Straße“, Flächennutzungsplan-Neuaufstellung „Konzentrationsfläche für Windenergie“ – Beitrittsbeschluss, B-Plan Nr. 83 „Mittlere Hannoversche Straße“ – Satzungsbeschluss, B-Plan Nr. 290 „Hohe Lücht“ – Satzungsbeschluss, Berufung von Ratsmitgliedern in den Beirat „Kinder sind Zukunft“ – Bernd Schierhorn und Cornelia Laasch, Benennung eines sachkundigen Bürgers für den Ausschuss für Jugend und Familie – Oliver Salomon. bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg