Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Erhebliche Erweiterung für das Sportzentrum

Bückeburg / Sportzentrum Erhebliche Erweiterung für das Sportzentrum

Das Sportzentrum Evesen wird voraussichtlich eine erhebliche bauliche Erweiterung erfahren. Darauf deutet eine Empfehlung des Sport- und Partnerschaftsausschusses (SPA) an den Verwaltungsausschuss (VA) hin, mit der das rund 163 000 Euro teure Vorhaben auf den Weg gebracht worden ist. „Der vom VfR Evesen vorgebrachte Erweiterungsbedarf wird auch von uns gesehen“, schilderte Bürgermeister Reiner Brombach die Sicht der Verwaltung.

Voriger Artikel
Altersheim ist auch langsam im Rentenalter
Nächster Artikel
Senior muss ins Gefängnis

An der Südwestseite des Eveser Sporthauses soll ein Neubau mit rund 130 Quadratmeter Grundfläche entstehen.

Quelle: bus

Bückeburg (bus). Hintergrund der jetzt anberaumten Sitzung, zu der der Sportausschuss in alter Besetzung zusammenkam, waren vom Kreissportbund vorgegebene Termine hinsichtlich der Förderungsmodalitäten. „Der Antrag muss dort bis Oktober eingegangen sein“, erläuterte Ausschussvorsitzender Wolfhard Müller. Die letzte Entscheidung liege bei dem am 11. September gewählten neuen Rat.

Über die Erweiterung war bereits mehrfach diskutiert worden. „Wir sitzen zu diesem Thema nicht das erste Mal zusammen“, rief Brombach in Erinnerung. Mehrere Varianten seien geprüft worden, wie etwa die Mitnutzung der Grundschul-Sporthalle. Was sich unterdessen als „im Grund genommen nicht wünschenswert“ erwiesen hätte.

Jetzt favorisierten die Ausschussmitglieder eine Variante, der zufolge das bestehende Gebäude an der Südwestseite einen Anbau mit separater Erschließung erhält. Der Neubau verfügt auf einer Bruttogrundfläche von circa 130 Quadratmeter über eine Nutzfläche von rund 103 Quadratmeter. Vorgesehen sind unter anderem zwei Umkleideräume (44 Quadratmeter), ein Duschraum (18), ein Schiedsrichterraum (10), eine Toilette (4,5) sowie ein Lager- und Mehrzweckraum (15). Der Lagerraum entsteht auf Wunsch des TVE Röcke, der seine zur Durchführung der Sportwerbetage benötigten Utensilien bislang in zwei Garagen unterbrachte. Um das bisherige Speichervolumen beibehalten zu können, soll eine neue Garage angeschafft werden.

„Diese zusätzliche Garage ist dringend notwendig“, betonte TVE-Vorsitzender Joachim Klöpper während einer Sitzungsunterbrechung. Wilfried Krömker, Vorsitzender des VfR, machte auf die aus Vereinssicht bestehende Notwendigkeit eines zusätzlichen Mehrzweckraumes für die Aufbewahrung von Unterlagen, Akten und Computeranlage aufmerksam. Welche Brombach indes verneinte. „Das Sportzentrum bietet ausreichend Platz, um Besprechungen durchzuführen“, erklärte der Bürgermeister. Zudem könne in der Grundschule im Bereich des Ortsbürgermeisterzimmers ein auch mit neuen Medien ausstattbarer Raum für Ablegung und Aufbewahrung zur Verfügung gestellt werden.

Die Empfehlung an den VA erfolgte einstimmig. Abzuwarten bleibt allerdings die Reaktion von Rat und Verwaltung auf ein Angebot des VfR-Vorsitzenden. „Geben Sie mir die 163 000 Euro und ich errichte Ihnen für das gleiche Geld einen um 30 bis 40 Quadratmeter größeren Anbau.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg