Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Es leuchtet in der Stadt
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Es leuchtet in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.11.2015
Mit Fackeln und Laternen ziehen zahlreiche Kinder durch die Stadt.  bus
Anzeige
Bückeburg

Im von Gerd Kujath geleiteten Haus des Kindes stimmten sich die Mädchen und Jungen bei einbrechender Dunkelheit gemeinsam mit Freunden, Bekannten, Verwandten und Erziehern mit etlichen Herbst- und Laternenliedern auf die Feier ein. Auch im Theaterstück „Der Traum“ stand eine Laterne im Mittelpunkt der spannenden Handlung. Im Anschluss an die Aufführung unternahmen die in mehrere Gruppen aufgeteilten Festteilnehmer Umzüge in die nähere Umgebung. Nach der Rückkehr gab’s unter anderem Apfelpunsch und heiße Würstchen.

 Die vom Team der „Arche“ um Leiterin Ulrike Sülflow auf die Beine gestellte Feier nahm ihren Anfang in der Aula der Oberschule. Dort gastierte die vom Puppenspieler Herbert Mische betriebene „Lila Bühne“ mit dem Stück „Bruder Bär und Schwester Frosch“. Das Geschehen führte nicht nur einen kleinen Bären und ein Froschmädchen sondern auch einen eitlen Pfau, den Reiher vom Weiher und einen Ziegenbock zusammen. Am Ende stand die Erkenntnis, dass es wichtig ist, Freunde um sich zu haben, mit denen man spielen und denen man helfen kann.

 Beim nachfolgenden großen Umzug erhielten die Laternenträger Unterstützung von der Polizei und der Feuerwehr. Die musikalisch vom Spielmannszug Ahnsen begleitete Tour führte quer durch die Innenstadt.

 Nachdem der Tross sein Ziel an der Bergdorfer Straße erreicht hatte, servierten fleißige Helfer Speisen und Getränke. Besonders rege Nachfrage notierte Sülflow am Stockbrotstand. „Diese kulinarische Spezialität ist und bleibt der Hit unserer Laternenfeste“, stellte die Leiterin zufrieden fest. bus

Anzeige